Svenja Bazlen zu ihrem tollen neunten Rang in Madrid

05.06.2011 06:00 von Oliver Kubanek

"Ich bin hochzufrieden und überglücklich"

Lob von allen Seiten erhielt nach dem WM-Rennen in Madrid Svenja Bazlen. Mit einem neunten Rang erzielte sie zum einen das beste Resultat ihrer bisherigen WM-Karriere und rettete zum anderen ein wenig die Ehre der deutschen Triathletinnen. Entsprechend gelöst äußerte sich die Waiblingerin im Kurz-Interview.

Svenja Bazlen, Respekt und Glückwunsch für einen tollen neunten Rang in Madrid…

Ich bin natürlich hochzufrieden und überglücklich über den Rennverlauf. Vielen Dank.

Der angesprochene Rennverlauf war nahezu optimal. Hatten Sie damit gerechnet, in einer Spitzengruppe nach der ersten Disziplin sein zu können?

Was heißt gerechnet? Das kann man sich ja nicht immer so ausmalen. Aber ich hatte in den letzten Wochen schon gemerkt, dass die Form stimmt und dass das Training gut gelaufen ist. Insofern hatte ich ein wenig gehofft, dass ich hier gut durchkomme. Man merkt als Athlet ja, dass man einen gewissen Druck im Körper hat und den habe ich sowohl auf dem Rad als auch beim Laufen umsetzen können.

Was ging Ihnen vor dem Laufen durch den Kopf? Welche Taktik hatten Sie sich überlegt, nachdem Sie mit großem Vorsprung in einer 16-köpfigen Spitzengruppe waren? Vorsprung sichern und das eigene Tempo laufen?

Wenn das von außen so aussah, habe ich das aber nicht bewusst so gehandhabt. Ich wollte schon mit den anderen mitlaufen, habe dann aber schnell meine Position und so auch das richtige Tempo gefunden. Aber die letzten fünf Kilometer waren schon hart für den Kopf, die haben weniger Spaß gemacht als die ersten fünf. tl_files/dtu/Bilder/Oliver Kubanek/Bazlen-Rad-Madrid.jpg

Laura Bennett hat sie auf der Zielgeraden noch übersprintet…

Ja, aber das ist nicht so wirklich schlimm. Wir hatten eigentlich gedacht, dass wir Sarah Groff noch einfangen könnten und da habe ich den Sprint etwas früh angezogen, so dass mich Laura noch überlaufen hat. Aber das Resultat ist trotzdem toll.

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-86436-724, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück