Tri-Team Triftern übernimmt die Spitze

12.07.2011 13:41 von Nina Stern

Mit dem Erfolg am Tegernsee hat das Tri-Team Triftern die Tabellenführung der 2. Triathlon-Bundesliga Süd übernommen. Der neue Spitzenreiter setzte sich beim dritten Wettkampf mit Platzziffer 66 denkbar knapp vor dem DBL-TEAM RSG Montabaur (67) durch. Die zweite Mannschaft des Software AG Team DSW Darmstadt musste sich am Sonntag mit Platz vier begnügen und rutschte in der Tabelle mit acht Punkten hinter Triftern (7) zurück.

Mit finsteren Mienen blickten die Teilnehmer beim Check-In in den Himmel. Es regnete, was besonders bei der anstehenden Radstrecke mit den anspruchsvollen Abfahrten zu erheblichen Schwierigkeiten hätte führen können. Pünktlich zum Wettkampf meldete sich die Sonne, so dass die Athleten letztlich perfekte Bedingungen vorfanden. Für die beste Schwimmzeit im Tegernsee sorgte Jens Roth. Der Athlet des DBL-Team RSG Montabaur benötigte für die 1500 Meter 18:04 Minuten und stieg mit deutlichem Vorsprung aus dem Wasser.

Da das Windschattenfahren nicht freigegeben war, durften sich keine Radgruppen bilden, die die Verfolgung hätten aufnehmen können. Die 40 Kilometer auf der anspruchsvollen Strecke bewältigte Boris Stein (ebenfalls Montabaur) in 58:35 am schnellsten. Die beste Laufzeit über 10 km erzielte Alexander Bonauer (Tri-Team Triftern), der 36:40-Miunten benötigte. Als komplettester Triathlet erwies sich am Tegernsee Andreas Dreitz, der nach 1:59:02-Stunden finishte. Damit lag der Athlet des ASC Kronach-Frankenwald letztlich knapp vor Alexander Bonauer (1:59:16), aber schon relativ deutlich vor Boris Stein (2:01:23).

In der Teamwertung sah es lange Zeit nach einem (deutlichen) Erfolg des DBL-Team Montabaur aus. Boris Stein,  Jens Roth (4.; 2:02:26) und Christian Weinand (9.; 2:05:49) erreichten eine Top-Ten-Platzierung, doch kam der vierte Athlet mit deutlicher Verspätung ins Ziel. Marc Mänz überquerte erst nach 2:15:12h die Ziellinie und wurde 51.. So hatten in der Endabrechnung Alexander Bonauer, Thomas Jandl (13.; 2:07:01), Marco Häusler (25.; 2:09:12) und Christian Bonauer (26.; 2:09:19) mit dem Tri-Team Triftern letztlich die Nase vorn. Den dritten Rang in der Teamwertung belegte mit Platzziffer 87 TaunaGas SC Oberursel.

Ergebnisse

Am 24.Juli wird sich die 2. Bundesliga Süd mit dem Abschlussrennen am Wörthsee entscheiden.

Martin Wachhold

Zurück