Nach der Team-EM könnte Gregor Buchholz auch den WM-Titel erringen

18.08.2011 22:42 von Oliver Kubanek

"Die Teamstaffel wird sicherlich ein spannendes Highlight"

Die Saison ist für Triathlet Gregor Buchholz nicht unbedingt so gelaufen, wie er es sich erhofft hatte. Die guten Resultate waren für den 25-Jährigen in 2011 eher die Ausnahme. In der Weltmeisterschaftsserie lief es auch wegen körperlicher Probleme nicht rund. Gute Erinnerungen hat der DTU-Starter allerdings an die Europameisterschaft in Pontevedra (Spanien). Einem ordentlichen zwölften Einzelrang ließ er mit dem Team in einem Staffelrennen die Goldmedaille folgen. Am Wochenende geht seine Reise ins schweizerische Lausanne, und bei den globalen Titelkämpfen im Sprint steht ebenfalls ein Teamrennen auf dem Programm. Vielleicht kann er da seiner Sammlung sogar eine weitere Medaille hinzufügen.

 

Hallo Gregor Buchholz, das WM- und Olympiaqualifikationsrennen in London lief nicht wunschgemäß für Sie. Wie gehen Sie daher in den folgenden Wettkampf in Lausanne?

Das erste Rennen nach der Olympia-Qualifikation steht für mich unter dem Motto „Nach der Quali ist vor der Quali“. Es gilt weiterhin, internationale Punkte zu sammeln, um sich im nächsten Jahr entspannt auf die wichtigen Wettkämpfe vorbereiten zu können.

Auf dem Kalender steht ein Sprintrennen über die halbe Olympische Distanz. Was halten Sie davon?

Dass das Rennen diesmal über die Sprintdistanz geht, ist eine nette Abwechslung. Der Wettkampf wird dadurch sicherlich sehr schnell und sehr eng. Man muss wirklich eine knappe Stunde lang Vollgas geben können. Allerdings habe ich an Lausanne aus dem letzten Jahr gute Erinnerungen, denn da erreichte ich auf Platz sechs das Ziel. Allerdings ist das Feld in diesem Jahr etwas stärker besetzt.

Haben Sie Ihr Training auf die kurzen Strecken extra abgestimmt?

Nein, speziell darauf vorbereitet habe ich mich nicht, da in absehbarer Zeit das Finale der Weltmeisterschaftsserie über die gewohnte Distanz in Peking ansteht.

Auf dem Programm ist in Lausanne auch ein Teamwettbewerb…

Die Teamstaffel wird sicherlich ein spannendes Highlight. Ich hoffe sehr, dass ich mich am Samstag für den Start in einem Team empfehlen kann. Immerhin wurde ich dieses Jahr in Pontevedra mit der deutschen Staffel Team-Europameister. Darum würde ich auch gerne im WM-Team mit dabei sein.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück