2. BL Nord: EJOT Team Buschhütten sichert sich beide Meisterschaften, Bayer 05 Uerdingen steigt auf

30.08.2011 08:47 von Clarissa Sagerer-Schlockermann

EJOT Team Buschhütten sichert sich beide Meisterschaften

Bayer 05 Uerdingen steigt in die 1. Bundesliga auf

Das EJOT Team Buschhütten war am Sonntag (28. August) der große Sieger des fünften und letzten Wettkampfes der 2. Triathlon-Bundesliga Nord. In Grimma holten sich das Damen- und Herrenteam nicht nur jeweils den Tagessieg, sondern sicherten sich damit auch die Meisterschaft der 2. Triathlon Bundesliga Nord. Mit Malgorzata Obworowska und Tim Lange kamen auch beide Einzelsieger aus Buschhütten.

Bayer Uerdingen reichte ein sechster Platz zum Aufstieg in die Eliteliga. Die besser platzierten Reserve-Teams aus Buschhütten und Potsdam dürfen nicht aufsteigen.

Bei den Frauen gab es im Vorfeld nur noch rechnerische Zweifel an Aufstieg und Meisterschaft des TV Buchhütten. Mit Platzziffer sieben unterstrichen sie eindrucksvoll ihre Ausnahmestellung. Malgorzata Obworowska (1.; 1:06:07 Stunden), Pailina Kotfica (2.; 1:06:35) und Mignon Vatlach (4.; 1:08:37) waren zu keiner Zeit in Verlegenheit zu bringen. Für eine Überraschung sorgten die Damen des Nordias Team USC Kiel, die mit Platzziffer 44 den zweiten Rang belegten. Für Ruth Pohlmann (4.; 1:08:50),  Lisa Müller-Ott (10.; 1:10:04) und Katja Schröder (28.; 1:13:48) war es die erste “Treppchen-Platzierung” der Saison. Auch die Damen des TuS Neukölln Berlin (49) durften als Dritte beim Abschlusswettkampf ihren ersten Treppchenplatz feiern.

Mit sechs Punkten, nur in Schwerin musste sich der Meister mit dem zweiten Rang begnügen, sicherten sich die Buschhüttener Damen souverän den Titel. Mit deutlichem Abstand folgen in der Endabrechnung Triathlon Potsdam 2 (14) und SSF Bonn Team artegic (19).

Der erste Tagessieg reichte der zweiten Mannschaft des EJOT Team Buschhütten bei den Herren zum Titelgewinn. In Grimma lagen Tim Lange (1.; 0:58:412, Michal Achczynski (4.; 0:59:15), Simon Jung (6.; 0:59:29) und  Felix Weiß (11.; 0:59:56) in der Endabrechnung deutlich vor der zweiten Mannschaft von Champion Systems PV Triathlon (51) und dem Team Weimarer Ingenieure (67). Besonders das Ergebnis der Weimarer überrascht ein wenig, kamen sie vorher über den siebten Platz nicht hinaus. Mit dem vierten Rang musste sich die zweite Mannschaft von Triathlon Potsdam in der Endabrechnung mit dem zweiten Platz begnügen. In der Abschlusswertung lag Buschhütten (12) letztlich knapp vor Potsdam (13). Mit Platzziffer 112 reichte ein sechster Rang Bayer Uerdingen (18) zum Aufstieg in die 1. Triathlon Bundesliga. Evert Scheltinga (3.; 0:59:04), Cesar Bello (29.; 1:02:02), Cornelis Scheltinka (35.; 1:02:33) und Lukas Schott (45.; 1:03:33) mussten aber lange zittern, ehe das Gesamtergebnis feststand. Mit Platzziffer 121 und Rang neun verspielte das Triathlon-Team Mitteldeutschland beim letzten Wettkampf den Aufstieg, 21 Punkte reichten im Endergebnis nur zum undankbaren vierten Platz.

Martin Wachhold

Hier finden Sie alle Ergebnisse und die Abschlusstabellen

Zurück