Rebecca Robisch über ihren ersten DM-Titel der Elitewertung

28.08.2011 17:12 von Oliver Kubanek

"Der Titel gibt mir noch mal einen positiven Schub"

Mit 22 Jahren sicherte sich Rebecca Robisch bei den nationalen Titelkämpfen ihren ersten Deutschen Meistertitel bei der Elite. Über die Sprintdistanz von 750 Schwimmmetern, 20 Rad- und fünf Laufkilometern war sie nicht zu schlagen. Zur Siegerehrung durfte die junge Nationalkaderathletin der Deutschen Triathlon Union in Grimma indes gleich zwei Mal antreten. Auch in der Kategorie U23 hatte sie selbstredend Platz eins erobert.

 

Hallo Rebecca Robisch, herzlichen Glückwunsch zur Deutschen Meisterschaft…

Vielen Dank. Das ist für mich heute wirklich optimal gelaufen.

Wie haben Sie denn den Rennverlauf erlebt?

Basis für den Erfolg war sicher, dass das Schwimmen für mich schon sehr gut gelaufen ist. Da war Kathrin [Müller] mir zwar enteilt, aber gemeinsam mit Anja Knapp konnte ich den Rückstand schnell aufholen. Auf dem Rad haben wir drei dann gut zusammengearbeitet und mit richtig Druck auf den Pedalen einen recht großen Vorsprung herausgefahren.

Vor allem mit Blick auf die schnelle Läuferin Anne Haug war das also die entscheidende Phase?

Ja, wir mussten uns definitiv nicht sonderlich stressen durch diesen Vorsprung, denn Anne war zu weit hinter uns. Beim Laufen habe ich mich mit Kathrin gleich abgesetzt und da ich mich gut fühlte, konnte ich in der zweiten Runde attackieren und das Rennen dann sicher und kontrolliert nach Hause laufen.

Nach einer mittelmäßigen Saison ist das ein schöner Beginn der letzten Wettkampfphase…

Ich denke eine Saison mit Höhen und Tiefen hinter mir zu haben, und der Titel gibt mir auch mit Blick auf die U23-WM in Peking einen positiven Schub. Es ist schön, die letzten Rennen so erfolgreich einleiten zu können.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück