Deutsche Triathlonjugend unter neuer Führung – Prävention sexualisierter Gewalt im Sport wird zum Thema

16.01.2012 14:16 von Clarissa Sagerer-Schlockermann

(MB) Vom 13.-15.01. tagten die JugendwarteInnen und Schulsportbeauftragten der Länder beim Hauptjugend- ausschuss der Deutschen Triathlon Union (DTU) in Frankfurt am Main. Einer der wichtigsten Punkte auf der Tagesordnung war die Neuwahl des/der Jugendwarts/in. Nach fünf Jahren im Amt verlässt Sandra Weber - berufsbedingt- den Triathlon-Dachverband.

Ihr Nachfolger, Stefan Roth, wurde einstimmig zum neuen Jugendwart der DTU gewählt und wird von nun an den Bereich Jugend auch im Präsidium des Verbands vertreten (Bild rechts). Die Deutsche Triathlonjugend bedankt sich bei Sandra Weber für die geleistete Arbeit und begrüßt zeitgleich Stefan Roth recht herzlich in seinem Amt.
Mit ihm besetzt die Position ein Eigengewächs des Triathlons. Ob als Athlet, ehemaliger Jugendwart Thüringens, aktiver Bundeskampfrichter oder Organisator eines Schultriathlons – Roth hat mit seinen 28 Jahren bereits vielseitige Erfahrungen sammeln können und auch die bisherige Entwicklung der Deutschen Triathlonjugend mitverfolgt.

Neben der Neuwahl standen auch Absprachen zur Teilnahme bei JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA sowie Änderungen der Jugendordnung auf dem Programm. Diese ist ab sofort gültig und auf http://www.triathlonjugend.de/ueber-uns/struktur.html veröffentlicht.

Einen weiteren wichtigen Punkt stellte die Behandlung des Themas „Prävention sexualisierter Gewalt im Sport“ dar. Dank der Unterstützung durch die Deutsche Sportjugend (dsj) in Person von Frau Dr. Suthues und einer erfahrenen Fachreferentin auf diesem Gebiet (Meike Schröer) erhielten die verantwortlichen VertreterInnen der Länder einen ersten Einblick in die Thematik. Die anschließende Behandlung in Kleingruppenarbeiten vertiefte das Wissen und den Kenntnisstand der beteiligten Personen.

Langfristiges Ziel der Deutschen Triathlonjugend ist es, neben der Installation von Beauftragten/ Koordinatoren in den Landesverbänden auch Informationsveranstaltungen für bereits ausgebildete Trainer und Übungsleiter sowie Vereinsvorstände, Eltern und weitere interessierte Personen auf regionalen Ebenen anzubieten. Als Auftaktveranstaltung hierzu dient der Thementag „Prävention sexualisierter Gewalt im Sport“ am 20.10.2012 in Frankfurt am Main. Nähere Informationen sind unter www.traithlonjugend.de zu finden.

Die Hauptjugendausschuss-Sitzung endete mit dem Besuch der neuen Geschäftsstellenräume der DTU in der Otto-Fleck-Schneise 8.

Text- und Bildquelle: Deutsche Triathlonjugend/Mirco Beyer

Zurück