Gelungener Rennauftakt der deutschen Triathlon-Herren

24.03.2012 10:17 von Oliver Kubanek

Drei Top Ten-Platzierungen beim Weltcup in Mooloolaba

Mit einem guten Mannschaftsresultat sind die Athleten der Deutschen Triathlon Union (DTU) in die internationale Saison eingestiegen. Beim Weltcup-Auftakt im australischen Mooloolaba konnten Steffen Justus als Sechster, Sebastian Rank als Siebter und Maik Petzold als Zehnter überzeugen. Einzig Gregor Buchholz hatte Pech und wurde nach einem Sturz auf dem Rad am Ende 46.

Mit drei Top Ten-Platzierungen beim ersten Wettkampf haben die deutschen Triathlon-Herren gezeigt, dass die Vorbereitung gestimmt hat und sie auf einem guten Weg für die weiteren Aufgaben der bevorstehenden Saison sind. An der Ostküste Australiens waren Justus, Rank und Petzold von Beginn an immer im Kontakt zur Spitze. Aus dem Pazifik kamen die Athleten wie an einer langen Schnur gezogen, so dass sich nach dem ersten Wechsel eine große Gruppe zusammenfand, die auf dem Rad zusammenarbeitete. Diese hatte Buchholz leider verpasst, arbeitete sich im zweiten Split aber heran, bis ihn ein Sturz jäh stoppte, so dass er Zeit verlor und am Ende im hinteren Feld ins Ziel kam.

Nachdem sich auf dem Rad ein Quartett kurz vor dem Ende abgesetzt hatte, begannen die restlichen drei DTU-Starter den abschließenden Zehn-Kilometer-Lauf gleichauf mit allen Favoriten und starken Läufern. Während Petzold kontinuierlich ein wenig an Boden verlor, bestimmten Justus und Rank bis zur Fünf-Kilometer-Marke das Renngeschehen mit. Erst auf der zweiten Laufhälfte konnten sie den Vorstoß eines Quintetts um den späteren Sieger Laurent Vidal aus Frankreich nicht mehr kontern und wurden am Ende mit einer knappen halben Minute Rückstand Sechster und Siebter. Rund 30 Sekunden später überquerte Petzold als Zehnter die Ziellinie.

Mit Vidal auf das Podium konnten in Mooloolaba Brad Kahlefeldt (AUS) und David Hauss (FRA) steigen.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück