DTU-Trainingslager auf Mallorca

04.04.2012 21:47 von Oliver Kubanek

Feinschliff für die EM-Teilnehmer

20 Athleten aus dem Nationalmannschaftskader der Deutschen Triathlon Union bereiten sich zur Zeit in Colonia St. Jordi im Süden Mallorcas auf die anstehenden Wettkämpfe der Saison 2012 vor. Bereits am 18. April werden die Juniorinnen und Junioren sowie ein kleines Elite-Team der DTU die Reise nach Eilat (Israel) antreten, um sich dort bei den europäischen Titelkämpfen mit der internationalen Konkurrenz zu messen.

Für die EM-Starter steht daher auf der Baleareninsel nicht nur ruhiges Grundlagentraining auf dem Trainingsplan, sondern auch intensive Einheiten in allen Disziplinen. Die Nachwuchsathleten werden dabei in ihrem abschließenden Trainingsblock noch ein Koppeltraining in Intervallform absolvieren, um sich optimal auf den Wettkampf in Eilat vorzubereiten. „Mit diesem Trainingsblock hoffen wir, einen letzten wichtigen Akzent für die EM zu setzen. Die Motivation ist unglaublich hoch, und die Athleten haben sich als Mannschaft zusammengefunden, was meiner Erfahrung nach auch noch einmal zusätzlichen Antrieb gibt“, blickt Bundesnachwuchstrainer Ralf Schmiedeke optimistisch auf die kommenden Trainings- und Renntage.

Die Nationalkaderathleten nutzen in Colonia St. Jordi das 50-Meterbecken des „best swim centers“. Ebenso sind die Lauf- und Radbedingungen hervorragend. So bestreiten auch die Top-Athleten ihr Kraftausdauertraining am bei vielen Triathleten bekannten und beliebten Berg „Randa“. Nach dem täglichen Training begeben sich die DTU-Sportler in die Hände des Physiotherapeuten Olav Popps, der dafür sorgt, dass sie gesund bleiben und am Folgetag wieder fit mit der nächsten Einheit beginnen können.

Für sieben U23- und Eliteathleten der DTU steht zusätzlich zum Training auch noch ein Wettkampfhärtetest bevor. Sie fliegen am Wochenende von Mallorca direkt nach Marokko, um dort an einem Continental-Cup teilzunehmen. Das Team wird von Franz Löschke und Sarah Fladung angeführt, die Mitte März bei einem Continental Cup in Port Elisabeth (Südafrika) mit den Rängen eins und fünf einen sehr guten Saisoneinstand feiern konnten. Das Rennen über die Sprintdistanz 14 Tage vor der EM dient für beide als letzter Formtest.

Anja Knapp, die ebenfalls in Eilat am Start sein wird, und einige Nachwuchsathleten beginnen hingegen Ihre Triathlonsaison am kommenden Sonnabend im Norden Afrikas. „Wir konnten in Mallorca nochmals richtig gut trainieren und uns auf die bevorstehende EM beziehungsweise auf die bevorstehende Saison vorbereiten. Wir sind alle gespannt auf die ersten Wettkämpfe und wie die jüngeren Athleten dort abschneiden. Die Trainingsleistungen lassen gute Dinge erwarten“, sieht U23 Bundestrainer Wolfram Bott dem Saisonstart erwartungsvoll entgegen.

(Text: Nina Eggert)

Zurück