Zwei Top Ten-Platzierungen beim Weltcup in Ishigaki

22.04.2012 12:48 von Oliver Kubanek

Christian Prochnow Vierter, Kathrin Müller Siebte

Der Abstecher über Japan hat sich für Christian Prochnow und Kathrin Müller auf ihrem Heimweg von Sydney gelohnt. Beim Weltcup-Rennen in Ishigaki belegte Prochnow den vierten Rang und Müller wurde Siebte. Die dritte deutsche Starterin Ricarda Lisk beendete den Wettkampf als 17. Mit den beiden Top Ten-Platzierungen gelang es Prochnow und Müller die anvisierten Punkte im Kampf um die Olympia-Qualifikation 2012 zu sammeln.

Um ganze sechs Sekunden schrammte der Potsdamer dabei am Podium vorbei. Nachdem sich nach dem Schwimmen eine kleine Gruppe um den späteren Sieger David Hauss (FRA) absetzen konnte, gelang es den Verfolgern bis zum zweiten Wechsel wieder den Anschluss herzustellen, so dass die Entscheidung im Laufen fallen musste. Hier zeigte sich Prochnow verbessert gegenüber dem WM-Rennen in Sydney und belegte somit am Ende Platz vier.

Ebenso verbessert präsentierten sich die beiden deutschen Damen. Vor allem Kathrin Müller konnte sich im entscheidenden Lauf gegen ihre Konkurrentinnen gut behaupten und somit einen guten siebten Platz herauslaufen. Ähnlich wie im Herrenfeld kamen auch die Damen in einer großen Gruppe zum Wechsel in die Laufschuhe und lieferten sich dann ein Ausscheidungsrennen, das Lisk letztlich als 17. beendete. Siegreich war die Kanadierin Kathy Tremblay.

(Foto: triathlon.org/ Jun Sato/ ITU)

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück