Einfache Teilnahme-Regularien für die EM in Kraichgau

09.05.2012 10:26 von Oliver Kubanek

Automatische EM-Meldung und Freigabe für eigene Wettkampfbekleidung

In rund vier Wochen ist es soweit: Beim traditionellen Challenge Kraichgau werden am 10. Juni 2012 die Europameister über die Triathlon-Mitteldistanz ermittelt. Neben den Topstartern im Elitefeld fiebern auch viele Altersklassenathleten einer Medaillenchance entgegen. Und diese können sich voll auf ihren Wettkampf und die letzten Vorbereitungstage konzentrieren, denn die Startvoraussetzungen für die Titelkämpfe sind in diesem Jahr extra erleichtert worden.

„Bezüglich der Regularien zur Durchführung und zur Teilnahme an der Europameisterschaft im Kraichgau haben wir mit der Europäischen Triathlon Union athletenfreundliche und unbürokratische Lösungen gefunden“, freuen sich Veranstalter Björn Steinmetz und der Präsident der Deutschen Triathlon Union, Dr. Martin Engelhardt. In Übereinkunft mit dem Weltverband ITU und unter tatkräftiger Initiative des DTU-Präsidenten konnte das Teilnahme-Prozedere für die EM 2012 deutlich vereinfacht werden. Alle Athleten, die einen Startplatz beim Challenge Kraichgau sowie einen gültigen Startpass ihres nationalen Verband haben, können automatisch an der EM teilnehmen.

Darüber hinaus ist ein Start bei den kontinentalen Rennen in diesem Jahr ausnahmsweise auch ohne das Tragen beziehungsweise den Erwerb eines nationalen Wettkampfanzugs möglich. „Wir können aber jedem empfehlen, mit den neuen Nationaltrikots in Kraichgau anzutreten“, so Engelhardt. „Diese sind identisch mit denen, die auch unsere Elite-Athleten um Olympiasieger Jan Frodeno bei ihren internationalen Auftritten tragen. Und das neue Design finde ich auch überzeugend“, fügt er lächelnd an.

Wer als EM-Teilnehmer in der offiziellen Wettkampfkleidung antreten und somit für ein einheitliches Erscheinungsbild der Nation sorgen möchte, kann die Rennkleidung mit eigenem Namen und Landeskürzel auf der Webseite der DTU erstehen.

„Eine große Anzahl an deutschen EM-Teilnehmern, die man auf den ersten Blick erkennen kann, würde uns natürlich ebenfalls sehr freuen“, setzt auch Steinmetz darauf, dass alle Starter nicht nur einen toll organisierten Triathlonevent in Deutschland erleben, sondern auch eine große nationale Präsenz sichtbar wird und möglichst dazu führt, dass einige Titel und Medaillen im eigenen Land bleiben.

 

Medienkontakt:

DTU: Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Veranstalter: Timo Diefenbacher, Tel.: 07251-930909, E-Mail: timo.diefenbacher@challenge-kraichgau.com

Zurück