Bromelain-POS Team Saar feiert zum Auftakt Sieg

04.06.2012 12:43 von Matthias Zöll

Der erste Wettkampf der zweiten Triathlon-Bundesliga Süd, der am vergangenen Sonntag (03. Juni) in Darmstadt ausgetragen wurde, stand ganz im Zeichen von Bromelain-POS Team Saar. Die Saarländer gewannen mit Platzziffer 19 deutlich vor RWE-Team RSG Montabaur (39) und dem Software SG Team DSW Darmstadt (51).

Auch in der Einzelwertung lagen zwei Athleten des Bromelain-POS Team Saar vorne. Über 750 Meter Schwimmen; 20 km Radfahren, fünf km Laufen holte sich Marian Schmidt in 1:04:19 Stunden den Einzelsieg. Eine Sekunde später überquerte sein Teamkollege Jonas Breinlinger die Ziellinie. Tim Mergener (6.; 1:04:55) und Alex Sutschet (10.; 1:05:40) sorgten für den ungefährdeten Sieg.

Trotz der guten Platzierungen von Max Biewer (3.; 1:04:50), Jens Roth (7.; 1:05:12) und Christian Weinand (8.; 1:05:22) war das RWE-Team RSG Montabaur ohne echte Chance. Andreas Theobald (21.; 1:07:18) komplettierte das Mannschaftsergebnis.

Auch das gastgebende Software AG Team DSW Darmstadt durfte sich über zwei Spitzenergebnisse freuen. Luca Füssler (4.; 1:04:50) und Arik Gailis (5.; 1:04:52) verfehlten in der Einzelwertung nur knapp einen Podestplatz. Oliver Huss (13.; 1:06:26) und Felix Haupt (29.; 1:07:55) machten den dritten Rang in der Teamwertung perfekt. Tobias Schmulzer ist der einzige Athlet, der nicht zu den Top-Drei-Teams, der sich unter den besten zehn Athleten platzieren sollte. Der Athlet des GEALAN Tri-Team IfL Hof wurde in 1:05:40h Neunter.

War die Vergabe der Spitzenplätze eine klare Sache, waren die Kämpfe um die hinteren Ränge ungleich spannender. TaunaGas SC Oberursel und Tri-Flow Bad Endbach trennten nur zwei, das Tri Team Wetterau undASC Kronach-Frankenwald sogar nur eine Platzziffer.

Besonders auf der Radstrecke hatten die Teilnehmenden mit den widrigen Witterungsverhältnissen zu kämpfen. Auf der rutschigen aber zugleich schnellen Wendepunktstrecke gab es einige Stürze. Auch die Straßenbahnschienen stellten die Teilnehmer vor einige Probleme. Der nächste Wettkampf steigt am 23. Juni in Roth.

Einzelergebnisse

Teamergebnisse

Zurück