Positive Bilanz der ETU-EM beim Challenge Roth

09.07.2012 16:32 von Oliver Kubanek

Renato Bertrandi überwältigt von der Langdistanz-Europameisterschaft

Renato Bertrandi und Dr. Martin Engelhardt hatten einen wirklich schönen Sonntag. Bei der Offiziellen Europameisterschaft der Europäischen Triathlon Union (ETU) im Rahmen des Challenge Roth erlebten sie einen rundum gelungenen Wettkampftag. Die Präsidenten der ETU und der DTU freuten sich über die vielen Starter, die tolle Atmosphäre und schwelgten zudem ein wenig in Erinnerungen, hatten sie selbst in Roth die Ziellinie auch schon erlebt.

„Das waren sehr schöne Emotionen, hier nach 16 Jahren, als ich als Aktiver in Roth war, wieder mit dabei zu sein“, formulierte der Italiener seine Gedanken. „Der Wettkampf in Roth hat sich auch noch einmal weiterentwickelt und ich muss sagen, das war überwältigend. Ein großes Kompliment an die Organisatoren um Felix Walchshöfer.“

Gemeinsam mit Alicia Garcia, der Generalsekretärin des spanischen Triathlonverbands, und Dr. Martin Engelhardt, Präsident der Deutschen Triathlon Union, hatten die Funktionäre die Gelegenheit, an verschiedenen Wettkampforten, das Renngeschehen hautnah zu verfolgen: den Start am Main-Donau-Kanal, die „Biermeile“ in Eckersmühlen, die Wechselzonen und erwartungsgemäß mit dem größten Nachhall den Radanstieg am so genannten „Solarer Berg“, wo die Athleten durch einen Spalt zwischen tausenden begeisterter Zuschauer die lange Steigung nach Solar genießen dürfen. Dort ließen es sich auch die ETU- und DTU-Vertreter nicht nehmen, mit den diversen verteilten Fan-Utensilien die Athleten anzufeuern.

„Das war wirklich ein großartiges Rennen und die Standards in puncto Organisation, Atmosphäre und Ablauf sind wirklich sehr hoch“, so Bertrandi, der es sich denn auch nicht nehmen ließ, auf der Pressekonferenz nach dem Rennen, die nächsten EM-Standorte zu präsentieren: Barcelona (Halbdistanz am 26. Mai 2013.) und Vichy (Langdistanz am 18. August 2013), womit die Offiziellen Europameisterschaften in der Challenge-Serie verbleiben.

Auch in Roth werden in 2013 wieder Meisterschaftsmedaillen zu gewinnen sein, denn die Deutsche Triathlon Union hat die Langdistanz-DM für die kommenden drei Jahre nach Franken vergeben. "Wir sollten unsere Titelkämpfe im Rahmen unserer besten Wettkämpfe austragen", erklärte DTU-Präsident Engelhardt diese Entscheidung. tl_files/dtu/Bilder/Challenge 2012/Bertranid-Solarer Berg-klein.jpg

Und die in der Rother Zielraum-Atmosphäre zusammen mit Bertrandi überbrachten Glückwünsche an die Sieger des Challenge Roth und die neuen ETU-Europameister haben ihn und die DTU in dieser Entscheidung sicher bestätigt.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück