Anja Knapp im Interview

19.08.2012 20:31 von Oliver Kubanek

"Mein erster Deutscher MEistertitel seit acht Jahren"

Anja Knapp aus Dettingen hat ein Verletzungsjahr 2011 hinter sich. In dieser Saison greift die junge Triathletin wieder richtig an und hat schon bei der Deutschen Meisterschaft über die Olympische Distanz einen guten zweiten Platz belegen können. Dass sie davon "genug hat", und sich somit riesig über ihren ersten nationalen Titel bei der Sprint-DM in Witten freut, äußerte sie im kurzen Interview.

Anja Knapp, das war ein tolles Rennen und nun sind Sie Deutsche Meisterin. Glückwunsch...

Vielen Dank. Das ist meine erste Deutsche Meisterschaft seit acht Jahren. Zuletzt war ich oft nur Zweite. Ich bin somit äußerst zufrieden und sehr glücklich über meine Leistung und die Platzierung.

War das Rennen so leicht, wie es von außen aussah?

Das Rennen war weniger souverän, als es von außen ausgesehen haben mag. Gerade bei der Hitze war es ein ziemlich hartes Stück Arbeit. Aber grundsätzlich macht mir die Wärme nicht so viel aus, ich mag es wenn es etwas wärmer ist.

Aber auf der Laufstrecke haben sie Ihren Gegnerinnen wenig Chancen gelassen...

Nach dem Radsplit hatte ich mich eigentlich schon auf einen Zielsprint mit Rebecca Robisch eingestellt, die ich als die schnellste Läuferin eingeschätzt hatte, aber ich konnte mich dann doch absetzen, indem ich mein Tempo konstant gelaufen bin, und die anderen mir nicht folgen konnten.

Wie hat Ihnen der Kurs gefallen?

Der Kurs in Witten ist schön, die Umgebung vor allem, wenngleich ich die Radstrecke mit den Wendepunkten etwas schwierig zu fahren fand.

 

Medienkontakt:

DTU: Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück