DTU Team mit drei Medaillen bei der ITU WM Langdistanz in Vitoria-Gasteiz

04.08.2012 13:42 von Sebastian Schampera

Am 29. Juli fand in der baskischen Hauptstadt Vitoria-Gasteiz die diesjährige Triathlon Weltmeisterschaft auf der Langdistanz statt. Es nahmen ca. 900 Athleten/-innen teil aus 31 Nationen und 5 Kontinenten. Die deutsche Medaillenbilanz: Goldmedaille Jörg Walden (Parathriathlon TRI-1), Silbermedaille Gabriela Harnischfeger (AK45), Bronzemedaille Horst Greb (AK70).

Die 4 km Schwimmstrecke wurde am Morgen im Ullibarri-Gamboa See zurück gelegt, im Provincial Park von Landa. Danach ging es auf 2 Runden über 120 km durch die herrliche Landschaft von Alava und die abschließenden 30 Laufkilometer fanden in 4 Runden durch die schönsten Fußgängerzonen in Vitoria-Gasteiz statt. Tausende Zuschauer erzeugten eine sehr motivierende Stimmung die auch die Elite-Triathleten zu Höchstleistungen führte (Chris McCormack und Carolin Steffen wurden Weltmeister).

Von den Deutschen Teilnehmern wurde Jörg Walden bei den Parathirathleten (Klasse TRI-1) Weltmeister (8:24:59), Gabriela Harnischfeger (AK45) wurde Vizeweltmeisterin (7:10:57; 11. Rang von allen AK Triathletinnen) und Horst Greb (AK70) holte die Bronzemedaille (9:36:47).

Text: Peter Harnischfeger

 

 

Zurück