Teamstaffeln wollen morgen möglichst zusammenarbeiten

25.08.2012 20:56 von Oliver Kubanek

"Die Zielsetzung ist das Podest"

"Aus elf mach acht" lautete die schwere Aufgabe für die Stockholmdelegation der DTU am Abend nach den Einzelrennen der Sprint-WM. Denn am Sonntag können zwei deutsche Teams in die Staffelrennen geschickt werden. Gemeinsam mit den Athleten haben sich entsprechend DTU-Vize-Präsident Reinhold Häußlein und Trainer Roland Knoll zusammengesetzt und sich für folgende Staffelteilnehmer entschieden.Team  Deutschland eins wird aus Anne Haug, Anja Knapp, Gregor Buchholz und Steffen Justus bestehen, Team Deutschland zwei aus Kathrin Müller, Rebecca Robisch, Franz Löschke und Christian Prochnow.

"Die Staffeln werden zusammenarbeiten und wir wollen versuchen, uns im Rennverlauf gegenseitig zu unterstützen", erklärt Häußlein, der auch darauf verweist, dass sich die Athleten darauf verständigt haben, etwaige Prämien unter den Teilnehmern zu teilen. "Die Zielsetzung ist das Podium. Wir wollen mindestens eine Staffel in den Medaillenränge bringen."

Zurück