RWE Team RSG Montabaur siegt vor dem Meister

19.09.2012 15:31 von Nadine Rucktäschel

In der zweiten Triathlon-Bundesliga Süd musste das Bromelain-POS Team Saar die erste “Niederlage” hinnehmen. Beim Abschlusswettkampf in Fritzlar stand das RWE Team RSG Monabauer auf dem obersten Treppchen. Und das mit deutlichem Abstand.

Beim Supersprint  (300 Meter Schwimmen - 11 km Radfahren - 2km Laufen) der als Staffel ausgetragen wurde, war Montabaur nicht zu gefährden. Jens Roth (0:35:02 Stunden), Max Biewer (0:33:50), Christian Weinand (0:32:28), Martin Wagner (0:32:26) und Boris Stein (0:32:46) erzielten einen Gesamtzeit von 2:46:32.

Das sonst jeweils siegreiche Bromelain-POS Team Saar musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. Jonas Breinlinger (0:32:44), Jonathan Marx (0:33:45), Benedikt Seibt (0:35:28), Davis Breuer (0:33:28) und Alexander Sutschet (0:33:21) hatten letztlich einen Rückstand von 2:14 Minuten.

Dass diese beiden Teams in Fritzlar, und über die gesamte Saison gesehen, ein Klasse für sich waren, verdeutlichen die übrigen Abstände.  Max Weber (0:37:42), Christoph Heubel (0:35:03), Michael Lik (0:35:00), Leon Kriszleit (0:34:14) und Daniel Kilb (0:33:44) hatten mit TaunaGas Oberursel schon einen Rückstand von 09:11Minuten auf das siegreiche Team. Die schnellste Einzelzeit erzielte Andreas Dreitz (0:32:25) vom ASC Kronach-Frankenwald. Er war eine Sekunde schneller als Martin Wagner.

In der Endabrechnung holt sich das Bromelain-POS Team Saar mit sechs Punkten vor dem RWE Team RSG Montabaur (11) souverän den Titel. Der zweiten Mannschaft des Software AG  Team DSW Darmstadt reichte ein fünften Rang im Abschlusswettkampf in der Abschlusstabelle zum dritten Rang (21) (MW).

Text: Martin Wachhold

 

Ergebnisse

2. BL-Süd Fritzlar

Staffelwettkampf 2. BL-Süd Fritzlar

Swim & Run Fritzlar

Tabelle 2. BL-Süd

Zurück