Sarah Wilm knapp am WM-Podium vorbei geschrammt

21.10.2012 07:04 von Oliver Kubanek

Renning Elischer 16. bei den Junioren

Um nur fünf Sekunden hat Sarah Wilm aus Freiburg ihre zweite internationale Medaille 2012 nach Europameisterschaftsbronze verpasst. Die Juniorin lief bei der Weltmeisterschaft in Auckland nach 1:08:44 Stunden als Vierte über die Ziellinie. Ihre Teamkollegin Suse Werner (Potsdam) benötigte für die 750 Schwimmmeter, die 20 Rad- und die fünf Laufkilometer 1:09:45 Stunden und wurde damit Elfte. Der Titel bei den Juniorinnen ging nach Japan, an Fumika Matsumoto.

„Sarah hat viel Potenzial, das hat sie als eine der jüngsten im Feld beeindruckend gezeigt. Eine Medaille wäre die verdiente Belohnung, aber auch so sollte sie nicht zu sehr enttäuscht sein über Platz vier“, kommentierte DTU-Vizepräsident Reinhold Häußlein.

Renning Elischer (Ahlen), einziger Starter der DTU im Juniorenfeld, belegte Rang 16. In diesem Rennen war der Südafrikaner Wian Sullwald eine Klasse für sich und landete einen Start-Ziel-Sieg.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück