Tobias Heinze Präsident des Bayerischen Triathlonverbands

10.12.2012 07:48 von Oliver Kubanek

BTV stellt die grundsätzlichen Weichen für Rückkehr in die DTU

Am 8. Dezember 2012 fand in Titting-Emsing ein außerordentlicher Verbandstag des Bayerischen Triathlonverbandes (BTV) statt, bei dem die Delegierten im Kern darüber abzustimmen hatten, ob der BTV in Zukunft als eigenständiger Verband außerhalb des Bundesdachverbandes DTU firmieren sollte oder eine zeitnahe Rückkehr in die DTU anzustreben ist: letztere verbunden mit der Akzeptanz der aktuellen DTU-Satzung und Gebührenordnung. Die entscheidende Abstimmung führte zu einem deutlichen Votum der anwesenden Delegierten gegen den bayerischen Sonderweg und für die Wiederaufnahme des BTV als ordentlicher Landesverband der DTU.

Nach Festlegung dieser als siebtem Tagesordnungspunkt wichtigsten Richtungsentscheidung des Verbandstages fanden turnusgemäße Neuwahlen des Verbandspräsidiums statt. Der bisherige Amtsinhaber Peter Pfaff stand nicht mehr zur Wahl und es bewarben sich der Oberfranke Tobias Heinze sowie der Oberpfälzer Pierre Jander um den vakanten Präsidentenposten. Bei dieser Wahl entschieden sich die bayerischen Vereinsdelegierten mit knapper Mehrheit für einen personellen Neuanfang mit Tobias Heinze.

Die weiteren neugewählten Präsidiumsmitglieder sind: Vizepräsident: Dr. Harald Funk, Schatzmeister: Max Dachauer, Sportwart: Christian Ruttor, Regelbeauftragte Nord/ Süd: Georg Welsch/ Bernd Stühlein, Schriftführer: Christian Wierer, Sprecher der Bezirke: Gerd Rucker.

Wie bereits vor der Wahl angekündigt, stellte das neugewählte Präsidium anschließend separat den Punkt zur Abstimmung, ob die laufende Berufung im Klageverfahren gegen die DTU seitens des BTV zurückgezogen werden sollte, um einerseits keine weitere Zeit zu verlieren und andererseits die zukünftigen Verhandlungen mit der DTU hinsichtlich einer zeitnahen Wiederaufnahme des BTV in den Bundesdachverband nicht durch weiter schwelende juristische Auseinandersitzungen zu blockieren. Eine deutliche Mehrheit votierte gegen die Aufrechthaltung der Klage.

Dies natürlich zur Freude der beim Verbandstag in Titting/Emsing ebenfalls anwesenden DTU-Spitze: Präsident Dr. Martin Engelhard sowie Geschäftsführer Matthias Zöll. Diese hatten sich auf Einladung des BTV im Rahmen der Sachdiskussionen offen für sämtliche bei den Delegierten aufkommenden Fragen hinsichtlich des Finanzbedarfs des Dachverbandes und den Beschlussabläufen beim Ausschluss des BTV durch die anderen Landesverbände vor wenigen Monaten gezeigt.

Insgesamt war der außerordentliche Verbandstag trotz aller zum Teil auch engagiert geführten Sachdiskussionen und der bekannten unterschiedlichen Positionen zu den bekannten verbandspolitischen Problemfeldern von einem Klima der Sachlichkeit und dem erkennbaren Bemühen aller Beteiligten um eine generelle Annäherung geprägt war.

Die Bayerischen Triathleten haben jetzt allen Grund optimistisch in die Zukunft des Triathlonsports in Bayern zu blicken, und können sich voraussichtlich bald wieder auf das Wichtigste, nämlich auf die Ausübung des Triathlonsports, egal ob auf bayerischen oder außerbayerischen Wettkämpfen, konzentrieren.

Text (und Foto): Dr. Harald Funk (Vize-Präsident BTV)

 

DTU-Kontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück