Erstes Trainingslager 2013 der Triathlon-Nationalmannschaft

18.01.2013 16:22 von Oliver Kubanek

Grundlagen- und Kraftausdauer auf Fuerteventura im Trainingsfokus

15 Teilnehmer umfasst die Reisegruppe der Deutschen Triathlon Union, die zum ersten Trainingslager des Elitekaders im neuen Jahr vom 19. Januar bis zum 2. Februar auf Fuerteventura weilen wird. Zu zwölf Athleten aus dem Elite- und dem U23-Kader, darunter die letztjährigen Olympioniken Anja Dittmer, Steffen Justus und Maik Petzold gesellen sich U23-Bundestrainer Dan Lorang und die medizinischen Betreuer.

Lorang betreut die Arbeit auf der Kanareninsel über zwei Wochen und wird dabei punktuell von Cheftrainer Ralf Ebli unterstützt. „Unsere Trainingsschwerpunkte werden die Grundlagen- und die Kraftausdauer sein“, erklärt Lorang. „Vor allem das Radfahren soll gezielt verbessert werden, wofür sich Fuerteventura hervorragend anbietet. Aufgrund der Topografie ist es dort möglich, sehr gezielt im Kraftausdauerbereich zu arbeiten.“

Insofern dürfen sich die Athleten in den beiden Wochen darauf freuen, je nach Altersbereich zwischen 28 und 32 Stunden zu trainieren. Neben dem Olympia-Trio sind dies Hannah Philippin, Anja Knapp (Dettingen), Suse Werner, Gregor Buchholz, Stefan Zachäus und Jonathan Zipf Sebastian Rank sowie die Potsdamer Franz Löschke und Christian Prochnow.

Neben den Radeinheiten stehen natürlich auch die anderen Disziplinen des Triathlons und die Athletik auf dem Programm. „Die zu erwartenden guten Wetterbedingungen sollen auch genutzt werden, um spezifische Freiwassereinheiten im Meer zu absolvieren, damit die Athleten die Chance erhalten, sich frühzeitig an vergleichbare Bedingungen zu gewöhnen.“

Die Rahmenplanung der Trainingstage auf Fuerteventura wurde von Cheftrainer Ebli und U23-Bundestrainer Lorang gemeinsam erarbeitet. Wichtig ist es beiden, dass diese Rahmenplanung im Vorfeld der Maßnahme individualisiert und auf jeden Athleten maßgerecht zugeschnitten ist. „Unterschiedliche Zielstellungen, wie zum Beispiel ein früher Einstieg in die WM-Serie oder der Schwerpunkt Europameisterschaft, spielen dabei genauso eine Rolle wie die aktuelle jeweilige körperliche Verfassung oder das Athletenalter“, beleuchtet Lorang die Hintergedanken des DTU-Trainerteams. Demgemäß ist auch eine Gruppe aus Elite- und U23-Kader gebildet worden. „Das ermöglicht es uns, vor Ort entsprechende Trainingsgruppen für alle Ansprüche zu bilden.“

Da auch die Unterkunft in Corralejo optimale Bedingungen bietet, unter anderem mit einem 50 Meter-Pool und einem gut ausgestatten Kraftraum, steht einem erfolgreichen Jahresstart der DTU-Nationalmannschaft wenig im Wege.

Unterstützt wird das Team durch die Physiotherapeutin Isabell Rüdiger und den DTU-Mannschaftsarzt Prof. Dr. Lothar Schwarz, die den Athleten rund um die Uhr zur Verfügung stehen und somit die Versorgung abrunden.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 0231-14 86 56, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück