Perfekte DM im Paratriathlon in Hamburg

22.07.2013 14:22 von Nadine Rucktäschel

Im Rahmen des Hamburger Triathlon-Wochenendes wurden am Samstag die Deutschen Meisterschaften im Paratriathlon über die Sprintdistanz ausgetragen. Dabei zeigte sich Hamburg bei blauem Himmel von seiner schönsten Seite. Im Ziel angekommen waren die Athleten begeistert von der tollen Atmosphäre und den vielen Zuschauern an der Strecke. Zum krönenden Abschluss zauberte die Siegerehrung vor den Zuschauerrängen inmitten der Wechselzone der Eliteathleten ein Strahlen in die Augen aller Athleten.

tl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/31.jpg

Schnellster Paratriathlet in Hamburg war Martin Schulz (SC DHFK Leipzig), der über die 500 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen in 0:59,27 Stunden knapp unter einer Stunde blieb und damit in der TRI 4 (Armbehinderung) Deutscher Meister wurde. Die Schwimmstrecke absolvierte der Paralympics-Teilnehmer (Schwimmen/2012) mit 0:06,39 Stunden sogar schneller als alle Jedermann-Athleten. Insgesamt war es für ihn ein rundum zufriedenstellendes Ergebnis.

Als zweites überquerten Ralf Arnold (MTG Mannheim) und sein Guide Martin Schmidtke die Ziellinie und sicherten sich in 1:06,46 Stunden den Deutschen Meistertitel in der TRI 6 (Sehbehinderungen). Nach ihren tollen Leistungen bei der EM in Alanya können sich nun auch Andrea Thamm (TRI 4, A3K Berlin), Markus Häusling (TRI 1, Handbike, Gymnastik-Club von 1965 Nendorf-Umgebung e.V.) und Stefan Lösler (TRI2, Schwere Gehbehinderung, NONPLUSULTRA Esslingen) Deutsche Meister über die Sprintdistanz nennen. Die neuen Deutschen Meister in der TRI3 (Les Autres) und TRI5 (Beinbehinderung) heißen Hans-Peter Durst (RBG Dortmund 51 e.V.) und Christopher Kolbeck (TSV Nittenau).

Auch die beiden jüngsten Athleten im Feld zeigten sich nach ihrem ersten Start bei der DM in Hamburg sichtlich zufrieden. Lena-Dieter (16 Jahre, TSV Amicitia Viernheim 1906/09 e.V.) darf sich nun Deutsche Meisterin in der TRI6 (Sehbehinderung) bei den Damen nennen. Von ihr kann man in Zukunft sicherlich noch einiges erwarten. Moses Adam (17 Jahre, TV Kleinwiednest) hatte bei seiner Triathlonpremiere noch einige Probleme beim Schwimmen im Freiwasser, kämpfte sich aber durch und belegte am Ende in der TRI1 (Handbike) den dritten Platz in der Wertung der Deutschen Meisterschaft.

Die acht ausländischen Athleten, die zum Teil auch ihren ersten Paratriathlon in Hamburg bestritten, zeigten tolle Leistungen und waren von der Organisation und der Atmosphäre in Hamburg fasziniert. Die meisten von ihnen haben schon jetzt angekündigt auch 2014 wieder nach Hamburg zu reisen.

 

tl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/1.JPGtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/2.JPGtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/3.JPGtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/4.JPGtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/5.JPGtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/6.JPGtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/7.JPGtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/8.JPG

tl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/9.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/10.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/11.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/12.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/13.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/14.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/15.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/16.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/17.jpg

tl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/18.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/19.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/20.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/22.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/23.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/24.jpg

tl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/25.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/26.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/27.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/28.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/29.jpgtl_files/dtu/Bilder/Paratriathlon/2013/DM Hamburg/30.jpg

Ergebnisübersicht:

Frauen:

TRI4:

1. Andrea Thamm (A3K Berlin) 1:27,43 Stunden

2. Claudia Just (SG Wasserratten Norderstedt) 1:35,36 Stunden

3. Janina Hübner (Sport-Club Itzehoe) 1:44,55 Stunden

TRI6:

1. Lena Dieter (TSV Amicitia Viernheim 1906/09 e.V.) 1:21,51 Stunden

 

Männer:

TRI1:

1. Markus Häusling (Gymnastik-Club von 1965 Nendorf-Umgebung e.V.) 1:18,05 Stunden

2. Jörg Walden (Tri Post Trier) 1:22,46 Stunden

3. Moses Adam (TV Kleinwiedenest) 1:41,44 Stunden

TRI2:

1. Stefan Lösler (NONPLUSULTRA Esslingen) 1:17,06 Stunden

TRI3:

1. Hans-Peter Durst (RBG Dortmund 51 e.V.) 1:17,48 Stunden

2. Sebastian Averesch (DJK Eintracht Coesfeld VBRS e.V.) 1:21,36 Stunden

3. Oliver Seemann (Tri Michels Hamburg) 1:24,25 Stunden

TRI4:

1.Martin Schulz (SC DHFK Leipzig) 0:59,27 Stunden

2. Lars Hansen (TSV Schleswig) 1:08,33 Stunden

3. Stefan Hüppe (TS Harburg) 1:09,16 Stunden

TRI5:

1.Christopher Kolbeck (TSV Nittenau) 1: 30,16 Stunden

TRI6:

1.Ralf Arnold (MTG Mannheim) 1:06,46 Stunden

2. Nick Hämmerling (Sport-Club Weyhe v. 1913 e. V.) 1:16,17 Stunden

 

Alle Ergebnisse findet ihr hier: http://hamburg-itu.mikatiming.de/2013/

Zurück