DM Super-Sprint der Paratriathleten in Willich

28.08.2013 16:01 von Oliver Kubanek

Am kommenden Sonntag werden im Rahmen des 15. Willicher Paratriathlons die Deutschen Meister über die Super-Sprint-Distanz ermittelt (250m Schwimmen/ 10 Kilometer Rad/ 3,4 Kilometer Lauf). Mit am Start sind unter anderem zwei der vier vom Deutschen Behindertensportverband für die Paratriathlon-WM in London nominierten Athleten – Markus Häusling (TRI 1- Handbike, GC Nendorf) und Ralf Arnold (TRI 6- Sehbehinderung, MTG Mannheim). Zudem sind mit Titelverteidiger Sebastian Averesch (TRI 3- Les Autres, DjK Coesfeld), Andrea Thamm (TRI 4- Armbehinderung, A3K Berlin), Lars Hansen (TRI 4- Armbehinderung, TSV Schleswig) und Lena Dieter (TRI 6- Sehbehinderung, TSV Amicitia Viernheim) weitere bekannte und starke Athleten im Feld der insgesamt 32 Paratriathleten am Start. Um 14:40 Uhr fällt der Startschuss.

Was 1999 in Willich mit dem ersten so genannten „Rolli-Triathlon“ begann, hat sich sich dank der engagierten Arbeit des reha team West und des TV Schiefbahn zu einem festen Termin im Paratriathlon-Kalender entwickelt. Für Hauptorganisator Holger Falk ist die Veranstaltung eine Herzensangelegenheit. „Bei uns kann jeder starten. Mit den kurzen Distanzen möchten wir den Athleten den Einstieg in den Paratriathlon so einfach wie möglich machen und freuen uns, so jedes Jahr auch Athleten aus anderen Sportarten, wie zum Beispiel dem Paracycling, dem Rollstuhlbasketball oder der Leichtathletik in Willich begrüßen zu dürfen“, berichtet Falk. Mit der Aufnahme der DM-Wertung 2009 bekam die familiäre Breitensportveranstaltung zudem einen Hauch von Spitzensport und lockt seitdem viele Paratriathleten nach Willich.

Markus Häusling und Ralf Arnold nutzen das Rennen als letzte Vorbereitung für die WM in London. Vor allem für Ralf Arnold, der sich kurzfristig einen neuen Guide suchen musste, weil Martin Schmidtke krankheitsbedingt ausfällt, wird Willich ein kleines Abenteuer. Mit Jonathan Dittrich begleitet ihn nun ein hochmotivierter junger Athlet, der auch für die MTG Mannheim startet. Beide trainieren erst seit ein paar Wochen zusammen und bestreiten in Willich ihren ersten gemeinsamen Paratriathlon.

Prominenten Zuwachs bekommt der Paratriathlon in der TRI 3 (Les Autres). Yvonne Marzinke, amtierende Deutsche Meisterin im Einzelzeitfahren und mehrfache WM-, Weltcup- und Europacupteilnehmerin im Paracycling wird in Willich ihr Paratriathlon-Debüt feiern. Sie freut sich auf die neue Herausforderung und die Abwechslung zum Paracycling.

Wir wünschen allen Athleten, die um die Meistertitel kämpfen, viel Erfolg und allen Einsteigern ganz viel Spaß!

Zurück