Trainingscamps für Age Grouper mit Weltklasse-Athlet Prochnow

30.09.2013 11:05 von Oliver Kubanek

Trainingslehre, -organisation und –planung zur Saisonvorbereitung

„Nach der Saison heißt vor der Saison“. Unter diesem Motto möchte die Deutsche Triathlon Union gemeinsam mit dem ehemaligen Weltklasse-Triathleten Christian Prochnow und Lauftrainer Achim Schattmann Freizeittriathleten die Vorbereitung auf das Wettkampfjahr 2014 erleichtern oder auch Einsteigern die Gelegenheit bieten, sich dem Triathlonsport vernünftig zu nähern. In drei über die Republik verteilten Städten bietet das Trainerduo daher Triathloncamps an: vom 25. bis 27. Oktober in Frankfurt/ Main, vom 8. bis 10. November in Bochum und vom 15. bis 17. November in Potsdam. In Bochum ist dabei das Zentrum für Diagnostik & Intervention (ZeDi) der Ruhr-Universität Bochum ein weiterer Partner, in Potsdam die Europäische Sportakademie des Landes Brandenburg.

„Für viele ist die Triathlon-Saison aktuell beendet, aber die meisten Triathleten können ihren Bewegungsdrang nur wenige Wochen zügeln“, beschreibt Olympiateilnehmer Prochnow mit einem wissenden Augenzwinkern das Innenleben eines Triathleten, das beide Campleiter aus eigener Erfahrung nur zu gut kennen. „Entsprechend ist die Herbstmitte ein perfekter Zeitpunkt, sich mit dem Training und der Vorbereitung für das kommende Jahr auseinander zu setzen.“

Schwerpunkt: Integration des Trainings in Privat- und Berufsleben

Inhaltlich hat das Camp einen Schwerpunkt, der sich von herkömmlichen Angeboten etwas unterscheidet. „Die meisten Triathletinnen und Triathleten stecken sich ambitionierte Ziele“, weiß Prochnow. „Daher erfordert es eine geschickte Planung, den erforderlichen Trainingsaufwand neben Berufstätigkeit und Privatleben zu organisieren. Und genau dies ist einer unserer Camp-Schwerpunkte.“ Ein anderer ist naturgemäß die Trainingsgestaltung und –planung für das Triathlonjahr 2014. Beleuchtet werden zudem Aspekte zu den Themen „Material“, „Technikumstellung“, „Ernährung“ oder „Sportpsychologie“. „Natürlich können wir nicht alle Themen umfassend behandeln, aber Impulse und neue Anregungen werden alle Teilnehmer mit in die neue Saison nehmen“, versprechen Prochnow und Schattmann.

Die Kosten der Camps variieren je nach Trainingsort zwischen 229 und 249 Euro. Bestandteil der drei Trainingstage sind jeweils auch zusätzliche optionale Leistungen, wie zum Beispiel individuelle Schwimm- oder Lauftechnikanalysen oder Leistungsdiagnostiken. Hier arbeiten Prochnow und Schattmann teilweise mit regionalen Partnern zusammen.

Weitere Informationen zum Camp und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter: www.dtu-info.de/triathlonherbstcamps-2013.html.

 

Medienkontakt DTU:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück