Zittau freut sich auf die ITU WM im Cross-Triathlon am 16. August

22.05.2014 14:45 von Oliver Kubanek

Bereits 400 Voranmeldungen aus der ganzen Welt - Meldeschluss für DTU Age Grouper am 6. Juni

Erstmalig ist Deutschland WM-Gastgeber für Cross-Triathleten aus der ganzen Welt: Am 16. August finden die 2014 Zittau ITU Cross Triathlon World Championships im Naturpark Zittauer Gebirge statt. Es sind noch 90 Tage bis zu dem Event, dennoch sind bereits über 400 Athleten aus der ganzen Welt für eine Teilnahme über die entsprechenden Nationalverbände vorangemeldet. Neben zahlreichen deutschen Sportlern, werden Cross-Triathleten aus den USA, Australien, Kanada, Russland, Neuseeland, Südafrika, Südamerika, Japan und den meisten europäischen Ländern für den internationalen Saisonhöhepunkt in die Oberlausitz reisen.

Starkes Elitefeld mit Cross-Europameisterin Kathrin Müller und Faris Al-Sultan

Vor etwa 12.000 erwarteten Zuschauern werden sich die Titelverteidiger Conrad Stoltz (RSA) und Helena Erbenová (CZE) am Olbersdorfer See der Herausforderung stellen und gegen die besten Cross-Triathleten der Welt, darunter Josiah Middaugh (USA), Ben Allen (AUS), Jacqui Slack (GBR), Renata Bucher (SUI) oder Shonny Vanlandingham (USA) behaupten müssen. Auch der amtierenden ETU Europameisterin im Cross-Triathlon, Kathrin Müller (Freiburg) werden gute Chancen eingeräumt, ganz vorn mit dabei zu sein. Wie es dem Ironman Hawaii-Gewinner von 2005, Faris Al-Sultan (München), gelingt, in die Liga der Cross-Spezialisten einzudringen, wird von vielen mit Spannung erwartet.

Deutsche Elite-Qualifikation bei DTU Cross-Triathlon DM in Clausthal-Zellerfeld – Altersklassen-Athleten können sich noch bis 6. Juni bewerben

Welche weiteren deutschen Elite-Athletinnen und -Athleten bei der Cross-WM starten werden, steht noch nicht fest. Die Qualifikation für Zittau findet im Rahmen der DTU DM Cross-Triathlon in Clausthal-Zellerfeld am 12. Juli statt, wo noch vier Startplätze pro Geschlecht zu vergeben sind. Lisa Henkel, Projektverantwortliche bei der Deutschen Triathlon Union (DTU) freut sich über das starke Anmeldeinteresse seitens der deutschen Altersklassen-Athleten zur Heim-WM. Mit derzeit über 150 Bewerbungen deutscher Cross-Triathleten wird die gastgebende Nation stark vertreten sein. Dies zeigt auch, so Henkel, „dass unsere Bemühungen von Seiten der DTU, mit möglichst vielen Altersklassen-Starter bei internationalen Events vertreten zu sein, langsam Früchte tragen.“ Bewerbungen nimmt die DTU noch bis zum 6. Juni entgegen (http://form.dtu-info.de/, Unterlagen müssen in Frankfurt vorliegen).

Renndirektor Klaus Schwager ist sich der Aufgabe bewusst, das bisher größte Cross Triathlon Event Deutschlands zu verantworten und freut sich über den starken Zusammenhalt und die positive Resonanz in den eigenen Reihen und weit darüber hinaus. Für die Region der südlichen Oberlausitz ist die Ausrichtung der 4. ITU Cross Triathlon WM eine große Chance, sich einmal mehr als würdige Gastgeber vor internationalem Publikum zu präsentieren.

„Insgesamt erwarten wir circa 700 WM-Teilnehmer am Samstag und circa 800 Cross-Triathleten für die eher volkssportlich orientierten Wettkämpfe der 14. O-SEE Challenge am Sonntag“, so Schwager und verweist damit auch auf die Herausforderung für so eine vergleichsweise kleine Region im südöstlichsten Teil Sachsen. Diese zu meistern haben sich Veranstalter, Sportvereine, lokale Wirtschaft und Politik aber auch viele im Ehrenamt tätige Bürger zu einem starken Bündnis zusammengeschlossen. Von der Einsatzbereitschaft zeigt sich auch Lisa Henkel von der DTU beeindruckt: „Danken möchte ich auch explizit dem Organisationsteam in Zittau, das tolle Arbeit leistet und mit der WM im Cross-Triathlon sicher dazu beiträgt, dass unsere Sportart einen Schub erhält.“

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück