DTU DM Mittel-Distanz mit Klasse-Starterfeld

12.06.2014 13:54 von Oliver Kubanek

Austragung der DTU DM im Rahmen der Sparkasse Challenge Kraichgau

Bereits zum zehnten Mal wird der Kraichgau zum Hotspot für Triathleten und Sportbegeisterte aus Deutschland und aller Welt, und zum zweiten Mal ermittelt die Deutsche Triathlon Union im Rahmen der Sparkasse Challenge Kraichgau presented by KraichgauEnergie auch ihre national besten Elite-Starter und Altersklassen-Athleten. Am Sonntag, den 15. Juni, wird entsprechend die DTU DM über die Mittel-Distanz ausgetragen. Erfreuliche weitere Bestandteile des Kraichgauer Triathlon-Events sind am Samstag (14. Juni) die Rennen über die Kurz-Distanz, der Junior Challenge für Kinder und Jugendliche sowie zum ersten Mal auch der höchsten Liga der DTU, der Ersten Triathlon-Bundesliga (s. hier).

Die DTU DM nehmen 2011 Teilnehmer in Angriff, die ebenso wie die knapp 300 internationalen Starter eine 1,9 Kilometer Schwimmstrecke im Hardtsee in Ubstadt-Weiher, eine 90 Kilometer lange, malerische Radstrecke mit insgesamt 1000 zu bewältigenden Höhenmetern und der abschließende Halbmarathon, der in drei Runden durch Bad Schönborn und Bad Langenbrücken führt, erwartet. Das Ziel befindet sich in Bad Schönborn und wird am Ende glückliche Finisher und auch eine Reihe von DTU Deutschen Meistern sehen.

Im Elitefeld sind dabei einige Hochkaräter gemeldet, die die DTU DM 2014 zu einem Rennen machen werden, das Spannung vom Start bis zur Finishline verspricht. Julia Gajer (Ditzingen) wird erneut versuchen, wie im Vorjahr den Titel zu holen. Jenny Schulz (Frankfurt), Deutsche Vizemeisterin aus dem Jahr 2013, sowie Laura Philipp (Schwäbisch Gmünd) wollen ihr dabei allerdings das Leben schwer machen. „Es gibt aber auch noch eine Handvoll jüngerer Athletinnen, die durchaus nicht zu unterschätzen sind“, warnt Gajer, macht aber auch deutlich, was sie sich vom Wettkampf erhofft. „Ich war drei Mal auf dem Podium im Kraichgau. Das möchte ich in der Gesamtwertung auch dieses Jahr gerne wieder erreichen und der Gesamtsieg wäre natürlich ein Traum.“ Hochklassige internationale Konkurrenz bekommen die deutschen Athletinnen von Vorjahressiegerin Yvonne van Vlerken aus den Niederlanden sowie von der Neuseeländerin Gina Crawford.

„Doch auch das Starterfeld der Herren verspricht ein Rennen der Extraklasse, denn hier wird es definitiv einen neuen deutschen Meister geben“, freut sich Renndirektor Simon Jung. Die drei deutschen Top-Stars Sebastian Kienle (Karlsruhe), Andi Böcherer (Freiburg) sowie Horst Reichel (Darmstadt) gelten dabei naturgemäß als Favoriten. Der 26-jährige Baden-Württemberger Maurice Clavel (Süßen), wie Kienle übrigens ehemaliger Kader-Athlet der DTU über die kürzeren Distanzen, will jedoch bei seiner ersten deutschen Meisterschaft über die Mittel-Distanz ebenfalls in die Medaillenränge. „Als Favorit kann man nur mit dem Ziel ins Rennen gehen auch zu gewinnen“, sagt aber Kienle. „Doch auch wenn die ganz großen Namen dieses Jahr sicher nicht am Start sind, wird es keine Geschenke geben. Ich weiß noch, wie heiß ich auf die Rennen war, als ich noch zu den ‚Jungen Wilden‘ gehört habe“, erwartet er durchaus auch Überraschungen.
Nicht um den Titel „Deutscher Meister“, jedoch um den Sieg des Rennens wird auch der Schweizer Ronnie Schildknecht, 7-facher Gewinner des IRONMAN Zürich, kämpfen.

„Wir freuen uns auf die DTU Deutschen Meisterschaften 2014 über die Mittel-Distanz im Rahmen der Challenge Kraichgau“, sagt Matthias Zöll, Geschäftsführer der Deutschen Triathlon Union. „Die Rennen der Elite werden sicherlich spannend. Ich drücke aber auch vor allem den vielen Altersklassen-Athleten die Daumen, dass sie ihre Ziele erreichen.“

Der Startschuss zur Mittel-Distanz fällt am Sonntag, den 15. Juni 2014 um 9:00 Uhr am Hardtsee Ubstadt-Weiher, der Elite-Sieger wird gegen 12:45 Uhr in Bad Schönborn erwartet.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück