DTU DM Paratriathlon Super-Sprint-Distanz in Viernheim

20.08.2014 15:31 von Oliver Kubanek

Paratriathlon-Nationalmannschaft und 14 weitere Starter

Die Deutsche Triathlon Union freut sich, dass sich das Organisationsteam des Viernheimer Triathlons entschlossen hat, 2014 erstmals die DTU Deutschen Meisterschaften über die Super-Sprint-Distanz im Paratriathlon auszutragen. Für insgesamt 19 Paratriathleten fällt am Samstag den 23. August 13:30 Uhr der Startschuss im Viernheimer Freibad über die Distanzen von 300 Metern Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren sowie 4 Kilometer Laufen.

„Unsere Paraathleten dürfen sich auf ein rundum perfekt organisiertes Rennen freuen. Die Zusammenarbeit in der Vorbereitung lief optimal und die Viernheimer legen alles daran, den Paratriathleten einen schönen Wettkampf zu bieten“, bedankt sich Nadine Mielke, die zuständige Mitarbeiterin der DTU für den Bereich Paratriathlon. Mit Markus Häusling (TRI 1-Handbike, GC Nendorf), Andrea Thamm (TRI 4- Armbehinderung, A3K Berlin), Christopher Kolbeck (TRI 5- Gehbehinderung, TSV Nittenau), Lena Dieter (TRI 6- Blind, TSV Viernheim) und Ralf Arnold (TRI 6, MTG Mannheim) sind gleich fünf Athleten am Start, die ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen möchten. Markus Häusling hat dabei als einziger Paratriathlet die Chance, in Viernheim das „DM-Triple“ perfekt zu machen. Mit einem Sieg würde er sich, wie bereits 2013, die DTU Deutschen Meistertitel über die Super-Sprint-, die Sprint- und die Mittel-Distanz in der TRI 1 sichern.

Paratriathlon-Nationalmannschaft fast komplett am Start

Häusling und Arnold sind zudem zwei aus dem Quintett der Nationalmannschaft der Paratriathleten, die mit Ausnahme von Martin Schulz (TRI 4, Leipzig) komplett in Viernheim an der Startlinie steht. Kurz vor dem internationalen Saisonhöhepunkt, der Weltmeisterschaft am 30. August in Edmonton (Kanada),  nutzt das Team die DTU Super-Sprint-DM daher zusätzlich zum Kampf um nationale Meriten als sportlichen Warm-Up und um Wettkampfabläufe wie die Wechsel noch einmal durchzuspielen. Von der Nationalmannschaft sind neben Häusling und Arnold (mit seinem Guide Jonathan Dittrich) noch Nora Hansel (TRI 3- Les Autres, PVT Witten), Simon Gänger (TRI 4, Team Silla Hopp Murr) und Stefan Lösler (TRI 2- Schwere Gehbehinderung, NONPLUSULTRA Esslingen) in Viernheim dabei.

Einen traurigen und tragischen Beigeschmack haben beide bevorstehenden Rennen für Simon Gänger. Der Paratriathlet aus Freudental widmet seine Teilnahme bei der DM in Viernheim und bei der WM in Edmonton Claudius Gross, seinem Trainer, Physiotherapeuten und Freund, der am 17. August durch einen schrecklichen Unfall bei einer Radausfahrt tödlich verunglückt ist.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück