DTU-Top-Triathletin Anne Haug zurück im Trainingsalltag

08.10.2014 11:05 von Oliver Kubanek

"Ich werde wieder angreifen"

Gute Nachrichten aus dem Lager der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft: Anne Haug, Vize-Weltmeisterin 2012 und WM-Dritte 2013, kann nach dreieinhalb Monaten wieder beschwerdefrei trainieren. Das Knochenödem im Oberschenkelhals, durch das die Bayreuther Weltklasseathletin die Saison 2014 ab Anfang Juni beenden musste, ist komplett verschwunden. Mit sehr niedrigen Umfängen soll der Knochen langsam wieder an die Belastung gewöhnt werden.

„Ich freue mich über diesen guten und schnellen Heilungsprozess“, sagte Haug. „Im März 2015 starte ich dann in die neue Saison und hoffe, nahtlos an die Leistungen der letzten Jahre anknüpfen zu können.“ Das Aufbautraining absolviert sie unter Anleitung von Dan Lorang, Bundestrainer der Deutschen Triathlon Union, am Olympiastützpunkt Saarbrücken.

Lorang und DTU-Cheftrainer Ralf Ebli sind natürlich ebenfalls hocherfreut über die Rückkehr ihrer Top-Athletin und wollen sie nun wieder zu alter Wettkampfstärke führen. „Erstes Ziel ist es, Anne in einen Fitnesszustand zu bringen, der es erlaubt, dass sie im November mit den anderen Kaderathleten und in der Gruppe das Trainingslager auf Fuerteventura angehen kann“, so Lorang. Ab dem 6. November wird die DTU-Nationalmannschaft das erste Trainingslager für die kommende Saison auf den Kanaren absolvieren. „Aktuell bedeutet das reduziertes Training und gerade im Laufbereich noch viel Arbeit auf dem Alter-G, einem Trainingsgerät, das die Belastung für die Gelenke und Knochen erheblich reduziert.“

Olympia als das große Ziel – wichtiges Jahr 2015

Das große Ziel von der 31-jährigen Haug sind die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. „Egal, an welchem Fleck der Erde: Ich werde wieder angreifen“, hat sie sich daher für die kommende Saison vorgenommen, die bereits im Zeichen der Olympiaqualifikation stehen wird. Entsprechend wichtig ist daher das Jahr 2015 und auch die Serie um die Kurz-Distanz-Weltmeisterschaft, die Ende März in Auckland (Neuseeland) beginnen wird, wo Haug bereits zwei Mal gewinnen konnte und in 2014 als Zweite ins Ziel gelaufen war.

Australien (Gold Coast) und Südafrika (Kapstadt), Yokohama in Japan und London sowie Hamburg (18./19. Juli) und Stockholm sind die weiteren Stationen, ehe es nach Nord-Amerika geht. Vor dem WM-Finale Mitte September in Chicago steht für die Weltelite auf der Kurz-Distanz Anfang September noch das Rennen in Kanada (Edmonton) auf dem Programm.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück