Steffen Justus muss Trainingsstart wegen Unfall verschieben

09.11.2014 15:35 von Oliver Kubanek

Mit einer schlechten Nachricht startet die Saisonvorbereitung der Deutschen Triathlon Union in die vorolympische Saison 2015. Steffen Justus hat sich bei einem Verkehrsunfall mit einem Motor-Roller eine Schulterluxation mit Beeinträchtigung des Bandapparates zugezogen. Damit konnte der Vize-Weltmeister des Jahres 2010 die Reise zum ersten Trainingslager der Triathlon-Nationalmannschaft auf Fuerteventura nicht antreten und muss sich stattdessen in der kommenden Woche einer Operation unterziehen.

„Das ist natürlich extrem ärgerlich, vor allem weil Steffen bereits in der vergangenen Saison lange mit Verletzungsproblemen am Fuß nicht komplett trainieren konnte“, sagt DTU-Bundestrainer Dan Lorang, der hofft, dass sein Schützling schnell wieder ins Training einsteigen kann. Wann dies sein wird, ist aktuell noch nicht genau vorhersehbar, Justus selber ist nach der ersten Enttäuschungsphase indes bereits wieder angriffslustig. „Schwimmen werde ich wohl erst 2015 wieder können, aber Laufen und Rad- beziehungsweise Rollefahren sollte schneller wieder möglich sein.“

Die Saison für die Nationalkader-Athleten beginnt im März, wo auch das erste Rennen der Triathlon-Weltmeisterschaftsserie in Abu Dhabi (6./ 7. März) stattfinden wird. Aktuell weilt der DTU-Kader mit DTU-Cheftrainer Ralf Ebli zum ersten Trainingslager der Saison 2014/15 auf Fuerteventura und arbeitet an der Grundlagenausdauer.

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück