„Showdown“ in Baunatal - Spannender Abschlusswettkampf der 2. Triathlon-Bundesliga Süd

02.09.2015 13:10 von Jonas Konrad

Der finale Wettkampf der 2. Triathlon-Bundesliga Süd verspricht Spannung im Aufstiegsrennen. Das Fujitsu Team Neckarsulm und das Eichbaum Team stimmel-sports liegen vor dem letzten Aufeinandertreffen der Saison punktgleich auf den vorderen Plätzen.

Nachdem der KSV Baunatal und der Hessische Triathlon Verband spontan das fünfte und somit letzte Rennen der 2. Triathlon Bundesliga Süd übernommen haben, erwartet Nordhessen am Sonntag ein spannender Zweikampf um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Triathlon Bundesliga. Taschenrechner oder Rechenschieber können dabei mit ruhigem Gewissen daheim gelassen werden, wenn mit dem Fujitsu Team Neckarsulm und dem Eichbaum Team stimmel-sports die überragenden Mannschaften dieser Saison zum „Showdown“ aufeinander treffen. Beide Teams feierten bislang jeweils zwei Siege und zwei zweite Plätze. Die Rechnung vor dem Abschlusswettkampf ist daher denkbar einfach: Wer in Baunatal die Nase vorn hat ist Meister der 2. Triathlon-Bundesliga Süd.

Da das Rennen in Form eines Teamwettkampfs über die Sprint-Distanz ausgetragen wird, ist auch für die Zuschauer zu jeder Zeit ersichtlich, wer im Rennen um den Aufstieg gerade vorne liegt. Nach dem Schwimmen im Team geht es nach einer kurzen Pause mit den jeweiligen Zeitabständen auf die Radstrecke, das Windschattenfahren ist innerhalb der Teams freigegeben. Auch beim abschließenden Lauf müssen die Athleten einer Mannschaften zusammen bleiben und gemeinsam das Ziel erreichen, die Zielzeit des vierten Athleten einer Mannschaft entscheidet über das Teamergebnis.

Neckarsulm schickt am Sonntag Philipp Nothof, Dominik Soweja, Julian Beuchert, Hannes Lang und Tobias Drachler ins Rennen. Linus Stimmel, Paul Stimmel, Gregor Schreiner, Marc Rink und Magnus Eckenfels sollen für das Eichbaum Team die Kohlen aus dem Feuer holen. Dass bei der bisherigen Dominanz dieser „Übermannschaften“ ein anderes Team für den Tagessieg in Frage kommt, muss stark bezweifelt werden.

Zurück