Deutsche Athleten mit Medaillenhoffnung auf Sardinien

22.09.2015 10:47 von Marius Buhrdorf

39 deutsche Starter bei ITU Cross-Triathlon-WM

Am kommenden Wochenende finden im italienischen Orosei, auf Sardinien gelegen, die ITU Cross-Triathlon Weltmeisterschaften statt. Nach der Austragung der Europameisterschaft in der vergangenen Saison wird der weiße Sandstrand von Cala Ginepro nun zum Schauplatz weltweiter Titelkämpfe. Während die Entscheidungen bei Elite, U23 und Junioren am Samstag ausgetragen werden, kämpfen die DTU Altersklassen-Athleten am Sonntag um die Plätze.

Bei der Elite tritt mit Jens Roth (Monzelfeld) der amtierende Vize-Europameister von Schluchsee an. Auch Felix Schumann (Bad Wimpfen) und Sebastian Veith (Hengsberg) werden an den Start gehen. Auch bei den Damen ist aus deutscher Sicht eine große Medaillenhoffnung mit von der Partie. Kathrin Müller (Freiburg) geht als Titelverteidigerin in das Rennen.

In der U23-Klasse sind gleich vier deutsche Herren vertreten: Veit Hoenle (Mengen), Peter Lehmann (Coswig), Malte Plappert (Heilbronn) und Maximilian Saßerath (Uerdingen). Bei den Junioren dürfen wir uns auf drei Deutsche freuen. Jonas Held (Riesa), Raphael Schröder (Berlin) und Anna Pauline Saßerath (Uerdingen) stellen sich der internationalen Konkurrenz.

Für die DTU Altersklassen-Nationalmannschaft werden 28 Athleten nach Sardinien reisen. Im vergangenen Jahr wurde dieser Wettbewerb in Zittau ausgetragen, wobei man bei den Altersklassen insgesamt 23 Medaillen, darunter neun Mal Gold, erringen konnte.

Im Auftrag der DTU wird Norbert Bran als Teammanager vor Ort sein. „Zu der Jahreszeit sollten auf der Urlaubs-Insel Sardinien nahezu ideale Wetterbedingungen herrschen. Die Wassertemperatur an der türkisfarbenen Meeresbucht vor dem Naturpark Bidderosa beträgt derzeit circa 24 Grad,“ freut sich Braun auf ein Wettkampfwochenende unter hervorragenden Bedingungen.

Wir wünschen dem 40-köpfigen DTU-Tross ein erfolgreiches Wochenende. 

Zurück