Deutsche Talente beim ETU Junioren Europa Cup in Bled

03.09.2015 13:57 von Marius Buhrdorf

WM-Härtetest für Lisa Tertsch und Lasse Lührs

Am kommenden Samstag, den 5. September, findet im slowenischen Bled ein ETU Junioren Europa Cup statt. Rund 50 Kilometer nördlich der Hauptstadt Ljubljana wartet eine Super-Sprint-Distanz von 400 Metern Schwimmen, 13 Kilometern Radfahren und  3300 Metern Laufen auf den europäischen Triathlon-Nachwuchs.

Aus Deutschland reisen zwölf Talente nach Slowenien, darunter jeweils sechs junge Damen und Herren. Einige von ihnen ließen ihre Fähigkeiten in dieser Saison schon aufblitzen. Allen voran der Potsdamer Lasse Lührs. Der 19-Jährige sicherte sich bei den Junioren im laufenden Jahr bereits den deutschen und den europäischen Titel. Bei den Herren gehen zudem Moritz Horn (Brandenburg), Marchelo Kunzelmann (Bayern), Timo Hackenjos, Dominik Ehinlanwo (beide Baden-Württemberg) und Scott McClymont (Hessen) an den Start.

Bei den Juniorinnen zählt Lisa Tertsch zum Favoritenkreis in Bled. Die 16-Jährige Darmstädterin wurde 2015 deutsche Vize-Meisterin der Klasse Jugend A in Verl und stellte ihr Talent mit einem starken vierten Rang bei der Junioren-EM in Genf auch auf internationaler Bühne unter Beweis. Zudem konnte Tertsch zu Saisonbeginn bereits den Junioren Europa Cup in Quarteira (POR) für sich entscheiden. Das Aufgebot wird komplettiert durch die Nachwuchsathletinnen Julie Jungblut, Sophie Pilz (beide Brandenburg), Jara Brandenberg, Lea Wevelsiep (beide NRW) und Isabel Neese (Bayern).

Für Lasse Lührs und Lisa Tertsch ist der Junioren-EC der letzte Wettkampf-Test für die Weltmeisterschaften in Chicago (17./ 18. September). Somit gehen die als Betreuer in Bled wirkenden Landestrainer Gerrit Völker (NRW) und Ron Schmidt (Brandenburg) durchaus mit berechtigten Sieghoffnungen in die Wettkämpfe am Samstagmorgen.

Im Rahmen des Bled-Triathlons werden seit dem Jahr 2007 ETU Junioren Europa Cups ausgetragen. Beste Bedingungen also, um Wettkampferfahrung auf internationaler Bühne zu sammeln. Wir wünschen unseren deutschen Talenten ein erfolgreiches Wochenende. 

Zurück