Die ITU Triathlon-WM startet in Chicago – mit 31 deutschen Age Groupern

15.09.2015 14:05 von Oliver Kubanek

Am morgigen Mittwoch startet die ITU Triathlon Grand Final in Chicago. Nicht nur die Elite-Athleten werden im letzten WTS-Rennen um Punkte kämpfen, denn auch 31 deutsche Age Grouper sind die Reise über den großen Teich angetreten. Die Mitglieder der DTU Altersklassen-Nationalmannschaft wollen sich beim Aquathlon sowie über die Kurz- und Sprint-Distanz mit der internationalen Konkurrenz messen.

Als erstes steht am Mittwochvormittag die ITU Aquathlon-WM auf dem Programm. Zwei der 31 deutschen Altersklassen-Athleten werden bereits in diesen Wettbewerb eingreifen, Maria Hivner (Augsburg) in der AK 30 und Bernd Uebersezig (Hof) in der AK 45. Einen Tag später geht es dann um den WM-Titel in der Sprint-Distanz, wobei 22 Starter die deutschen Farben vertreten.  Zum Finale am Samstag wird die ITU Triathlon-WM über die Kurz-Distanz ausgetragen. Hierbei werden 23 DTU Altersklassen-Athleten um die Plätze kämpfen.

Aus dem Kreis der angereisten DTU Altersklassen-Athleten haben einige ihre Form bereits bei internationalen Wettkämpfen unter Beweis gestellt. Allen voran die genannte Maria Hivner. Die Augsburgerin geht in der AK 30 an den Start und konnte sich in diesem Jahr bereits die Goldmedaille bei der ETU Duathlon-EM über die Sprint-Distanz in Alcobendas sowie den Vize-Titel bei der ETU Triathlon-EM in Genf (ebenfalls Sprint-Distanz) sichern. Mit Wolfgang Stein (AK 65) will ein weiterer Vize-Europameister von Genf bei der WM auf sich aufmerksam machen. Der Essener erkämpfte sich die Medaille in der Kurz-Distanz. An den Startlinien der Sprint- und der Kurz-Distanz wird auch Udo van Stevendaal (Ahrendsburg) stehen. Der AK 45-Starter hatte in London 2013 den Titel über die Olympische Distanz erringen können.

Wir wünschen dem Team der DTU Altersklassen-Nationalmannschaft erfolg- und ereignisreiche Tage in Chicago.

Zeitplan der WM-Tage hier.

Zurück