Junioren mit guter Form vor der Weltmeisterschaft in Chicago

17.09.2015 11:51 von Oliver Kubanek

Europameister Lasse Lührs in seinem letzten Junioren-Rennen ambitioniert

Junioren-Europameister Lasse Lührs aus Potsdam und der Neubrandenburger Peer Sönksen vertreten die Farben der Deutschen Triathlon Union bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Chicago. Um 23:30 Uhr MESZ werden beide am heutigen Donnerstag über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen um gute Resultate und vielleicht auch Medaillen kämpfen. Die Vorbereitung verlief gut und bei beiden stimmt die Form.

„Wenn es zu einer Laufentscheidung aus einem großen Hauptfeld kommt, können beide um vordere Ränge mitkämpfen“, formuliert der DTU-Nachwuchs-Bundestrainer Thomas Moeller seine Hoffnungen. „Beide haben in diesem Jahr schon bewiesen, auch im Endspurt bestehen zu können“, weist er auf Lührs erfolgreichen EM-Endspurt in Genf und Sönksens Sieg bei der Junioren-Leichtathletik-DM über 3.000 Meter hin. Die letzten Trainingswochen verliefen positiv und auch die letzten Tage in der Millionenmetropole Chicago waren erfolgreich. „Das Training in einer Drei-Millionen-Einwohner-Stadt ist nicht ganz einfach, aber das haben wir soweit alles hinbekommen“, schmunzelt der Bundestrainer.

Lührs: „Eine Podest-Platzierung ist mein Ziel“

Dessen Zuversicht teilt auch Lasse Lührs, der in Chicago sein letztes Rennen im Juniorenbereich absolvieren wird. „Die letzten Trainingswochen liefen bei mir sehr gut und ich denke die Form ist es auch. Nach der guten Junioren-EM und der problemlosen Vorbereitung ist eine Podest-Platzierung mein Ziel.“ Als stärkste Konkurrenten sieht er die Europäer, hat aber auch starke Australier und Neuseeländer auf der Liste und ist sich dabei mit Moeller einig: „ Da sind einige starke Jungs dabei, die wir beachten müssen.“

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück