Zehn Medaillen für DTU Altersklassen-Nationalmannschaft in Zofingen

08.09.2015 10:19 von Marius Buhrdorf

Quelle: Norbert Braun (DTU)

Zofingen erneut ein guter Gastgeber

Am vergangenen Wochenende fand im schweizerischen Zofingen zum fünften Mal hintereinander die ITU Duathlon Weltmeisterschaft über die Lang-Distanz statt. Die DTU Altersklassen-Nationalmannschaft war mit insgesamt 29 Athleten vertreten. Die sechs Damen und 23 Herren zeigten eine tolle Leistung und konnten zehn Medaillen, darunter vier WM-Titel, vier Mal Silber und zwei Mal Bronze, erringen.

Felix Köhler Fünfter der Gesamtwertung

Unter den deutschen Medaillenträgern wusste einer besonders zu beeindrucken. Felix Köhler aus Rickenbach wurde mit einer Zielzeit von 6:36:20 Stunden nicht nur Weltmeister in der AK 30, sondern lief auch als Fünfter der Gesamtwertung ein. Die anderen WM-Titel sicherten sich Erhard Hofmann (AK 60; Wenden), Birgit Schellöh (AK 50; Mühlheim a.d.R.) und Simon Hoyden (AK 25; Dortmund). Vize-Weltmeister dürfen sich nun Konrad Puk (AK 65; Holzkirchen), Bernd Hauser (AK 60; Maxdorf), Bernd Weis (AK 45; Dettingen) und Janet Fieker (AK 35; Halle) nennen. Heike Steininger (AK 50; Bad Wurzbach) und Stefan Meißner (AK 25; Berlin) sicherten sich mit ebenso starken Vorstellungen je eine Bronze-Medaille.

„Wie fast schon zu erwarten war, haben auch unsere DTU Altersklassen-Athleten hervorragende Leistungen erbracht und damit wieder sehr viele WM-Medaillen erringen können“, freute sich DTU-Duathlon Beauftragter Norbert Braun mit den deutschen Athleten und zeigte sich ob der Organisation und der Bedingungen rundum zufrieden. „Die WM war erneut ein absolutes Highlight bezüglich der Gesamt-Starterzahl von über 1400 Athleten. Auch das Wetter, das nach anfänglichem schlechtem Auftakt im Laufe des Tages doch noch mitgespielt hat, bescherte uns 18 Grad und etwas Sonne. 

Quelle: Norbert Braun (DTU) 

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben