Triathlondeutschland unterwegs - Ausblick 20. & 21. Februar 2016

18.02.2016 14:42 von Jonas Konrad

Am kommenden Wochenende bestreiten auf der Südhalbkugel einige deutsche Triathleten Rennen sowohl über die Lang- als auch über die Kurz-Distanz. In Neuseeland, Australien und Simbabwe kämpfen unter anderem Jonathan Zipf und Franz Löschke um die ersten Platzierungen des Jahres.

Challenge Wanaka, Neuseeland, 20. Februar 2016

Für Per Bittner steht bei der Challenge Wanaka bereits sein drittes Rennen in diesem Jahr auf dem Programm. Konkurrenten im Rennen ums Treppchen des zweitältesten Challenge-Rennens nach Roth werden für den Leipziger u.a. der dreimalige Wanaka-Sieger Dylan McNeice oder Dougal Allan (beide NZL) sein. Ebenfalls am Start stehen die Deutschen Maik Twelsiek (Tuscon) und Sean Donnelly (Darmstadt), bei den Damen schwimmt, radelt und läuft die in Neuseeland lebende Simone Meier (Wanaka) u.a. gegen Gina Crawford (NZL), Laura Siddall (GBR) und Yvonne van Vlerken (NED).

Troutbeck ATU Triathlon African Cup, Simbabwe, 20. Februar 2016

DTU-Kaderathlet Jonathan Zipf wird am Samstag in Troutbeck seine ersten Wettkampfkilometer 2016 absolvieren. Ziel ist es, Punkte für die ITU-Point-List zu sammeln, um im Laufe der Saison auch bei höherklassigen Wettbewerben wie Weltcup- und WTS-Rennen starten zu können. Ebenfalls um Punkte in den Bergen Simbabwes kämpfen 16 weitere Elite-Athleten aus Südafrika, Namibia, Mexiko, Luxemburg, Belgien und der Türkei.

Devenport OTU Triathlon Oceania Cup, Australien, 21. Februar 2016

Franz Löschke wird am Sonntag in Devenport ebenfalls auf Punktejagd gehen, um sich im ITU-Ranking zu verbessern. Neben ihm und dem Iren Benjamin Shaw werden 19 australische Athleten an der Startlinie stehen.

Zurück