Triathlondeutschland unterwegs - Rückblick 20.-21. Februar 2016

22.02.2016 15:17 von Jonas Konrad

Drei Medaillen holten die deutschen Triathleten am Wochenende bei Wettkämpfen auf der Südhalbkugel. Neben Jonathan Zipf konnten sich auch Franz Löschke und Maik Twelsiek einen Platz auf dem Treppchen sichern.

Challenge Wanaka, Neuseeland, 20. Februar 2016

Maik Twelsiek erreichte bei der Challenge Wanaka in Neuseeland in einer Zeit von 08:40:48 hinter Dougal Allen (NZL) den zweiten Platz beim Rennen über die Lang-Distanz. Nach dem Radfahren hatte der Deutsche, der in Tuscon (Arizona) lebt, noch etwas mehr als 4 Minuten Vorsprung, musste den Neuseeländer nach den ersten 13 Laufkilometern aber an sich vorbeiziehen lassen. Per Bittner lief als zweiter Deutscher auf den fünften Platz, bei den Damen siegte die Niederländerin Yvonne van Vlerken.

Troutbeck ATU Triathlon African Cup, Simbabwe, 20. Februar 2016

Auch DTU-Kaderathlet Jonathan Zipf startete am vergangenen Wochenende mit einem zweiten Platz in die neue Saison. Beim African Cup Rennen in Simbabwe lief Zipf hinter dem Kasachen Ayan Beisenbayev ins Ziel und sicherte sich damit wichtige Punkte für die ITU-Point-List.

Devenport OTU Triathlon Oceania Cup, Australien, 21. Februar 2016

Franz Löschke begab sich am Wochenende ebenfalls auf Punktejagd fürs ITU-Ranking. Nachdem er beim Rennen auf Tasmanien nach dem Schwimmen bereits mit über einer Minute Rückstand auf die Spitzengruppe zurück lag, konnte er sich mit einer guten Radleistung und der schnellsten Laufzeit am Ende noch den dritten Platz sichern. Es siegte der Australier Marcel Walkington vor seinem Landsmann Drew Box.

Zurück