DTU DM Triathlon-Sprint-Distanz in Düsseldorf: 24 neue Titelträger bei den Age Groupern

28.06.2016 13:56 von Oliver Kubanek

Die frühen Vögel fingen die Würmer bei der DTU DM der Altersklassen-Athleten über die Triathlon-Sprint-Distanz beim T3 in Düsseldorf. Um 08:20 Uhr am Sonntagmorgen starteten die Herren die 750 Meter im Medienhafen der Hauptstadt NRWs. Es folgten 20 Kilometer auf dem Rad und abschließende fünf Laufkilometer. Die Damen folgten ab 08:40 Uhr.

Annähernd 300 Athletinnen und Athleten kämpften bei trockenem Wetter um die DTU Meistertitel, Podiumsränge und gute Platzierungen. Und bereits ab 10:45 Uhr durfte der für den Amateursport zuständige DTU-Vizepräsident, Bernd Kapp, 24 neue Titelträger und die Medaillengewinner bei der offiziellen Siegerehrung auszeichnen. Schnellster Starter des gesamten Feldes war Tim Lange (AK 25), aktiv für das Ejot Team Buschhütten, der nach 1:02:08 Stunden mit dem Victory-Zeichen über die Ziellinie laufen konnte. Im Damenfeld schaffte Maria Paulig (AK 20, MRRC München) in 1:09:20 Stunden die schnellste Tagesleistung. Älteste DTU Deutsche Meister sind in der AK 70 Annemie Rath (Bergisch-Gladbach, 1:35:44 Stunden) und in der AK 80 Günter Beilstein (Dormagen, 1:41:15 Stunden), der sich gegen den ein Jahr älteren Alfred Hintzmann aus Norderstedt durchsetzen konnte.

Gelungene Generalprobe für die ETU EM Sprint am 24./25. Juni 2017

Die DTU freut sich über die rege Teilnahme an der Altersklassen-Meisterschaft, die als gelungene Generalprobe für die ETU Europameisterschaften über die Triathlon-Sprint-Distanz gesehen werden kann. Im kommenden Jahr freut sich Düsseldorf auf Sportlerinnen und Sportler aus dem gesamten Kontinent, die am 24. und 25. Juni 2017 um die EM-Titel kämpfen werden. Auf dieses Wochenende schaut auch Lisa Henkel, die bei der DTU den Amateursport betreut, mit Vorfreude. „Die DTU DM 2016 lief reibungsfrei und hat tollen Sport geboten. Ich bin sicher, dass Düsseldorf auch in 2017 ein guter Gastgeber sein wird. Ich habe in diesem Jahr auch mit einigen der Aktiven gesprochen und die haben mir verraten, dass sie auch wegen der EM 2017 nach Düsseldorf gereist sind, um die Strecken und die Infrastruktur schon einmal anzuschauen. Somit gehe ich davon aus, dass wir bei der Sprint-EM 2017 das zahlenmäßig stärkste Team der DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft nominieren können, das es jemals gegeben hat.“

Vergeben wurden in Düsseldorf auch Meistertitel für Mannschaften. In dieser Wertung werden zwei Altersklassen zusammengezogen und drei Athletinnen bzw. Athleten eines Vereins gewertet. Über die Goldmedaillen durften insgesamt vier Herren- und ein Damenteam jubeln.

Zurück