DTU Triathlon-Schultour 2016: 12. Dresdner Schülertriathlon mit JtfO-Regionalfinale

21.06.2016 11:41 von Jonas Konrad

14 Liter Regenwasser auf den Quadratmeter hatte das Wetter für den Vormittag des 12. Dresdner Schülertriathlons vorgesehen. Glatter Asphalt, Radrinnen wie Badeseen und Schlamm auf den Waldwegen konnten die über 100 Schülerinnen und Schüler aber nicht davon abhalten, den Triathlonwettkampf zu bestreiten.

„Wir sind ja nicht aus Zucker“ oder „Wir sind doch eh nass, da merkt man das nicht so“ waren die Aussagen der jungen Athleten, die sich in den vergangenen Wochen auf die Herausforderung Triathlon vorbereitet hatten und sich nun den Tag des Rennens nicht durch das schlechte Wetter vermiesen lassen wollten.

Über 100 SchülerInnen starteten in drei Wettkampfklassen

Die jüngste Wettkampfklasse IV mit 53 Schülerinnen und Schülern gewann Helene Baumgartner von der OS Sebnitz, die mit ihrem Schulteam auf Platz zwei kam. Schulteamsieger wurde das Lößnitzgymnasium Radebeul mit nur 4 Sekunden Vorsprung, der dritte Platz ging an das „Glückauf“ Gymnasium Altenberg/ Dippoldiswalde.

In der WK III gingen 30 Schülerinnen und Schüler an den Start. Den Sieg und damit die Qualifikation für das Landesfinale Triathlon bei Jugend trainiert für Olympia (22. Juni) ging an das „Glückauf“ Gymnasium. Ebefalls zum Landesentscheid fährt das zweitplatzierte Team des Lößnitzgymnasium Radebeul.

Zum Schluss waren noch 21 Schülerinnen und Schüler der ältesten WK II an der Reihe, die ebenfalls die Skilangläufer und Biathleten des „Glückauf“ Gymnasiums für sich entscheiden konnte, vor dem zweitplatzierten Team der OS Geisingen.

Der Dank gilt allen Eltern und Betreuern, die beim Transport der Räder und vor Ort kräftig mitgeholfen haben. Ebenso bedanken wir uns bei den bis auf die Haut durchnässten Kampfrichtern und die tolle Unterstützung durch das Badpersonal vor, während und nach dem Wettkampf.

Text und Foto: Conny König- Schulsportverantwortliche Sachsens für Triathlon

Zurück