Duathlon-WM in Aviles - Zwei Titel und vier Medaillen

06.06.2016 19:33 von Oliver Kubanek

Zwei Mal Platz vier im Elitebereich

Ein eher kleines, aber definitiv feines Team hatte die DTU zur ITU Duathlon-WM über die Kurz- und die Sprint-Distanz entsenden können. 16 deutsche Athletinnen und Athleten, darunter drei Elite-Starter, waren gen Asturien gereist und duften mit zwei WM-Titeln und zwei weiteren Medaillen wieder heimreisen. Die WM-Medaillen-Gewinner sind natürlich "Altbekannte und schon in Vergangenheit mehrmals erfolgreiche DTU-Duathlonsportler", wie der DTU-Duathlon-Beauftragte Norbert Braun seine erfolgreichn Schützlinge nennt. Auf der ITU Duathlon-Kurz-Distanz holten Ernst Zeh in 2:43:21 Stunden in der M 75 und Wolfgang Funk (3:27:36 Stunden) in der M 80 Gold und damit den ITU Duathlon Weltmeister-Titel. Weiteres Edelmetall ging bei der Sprint-WM mit Bronze an Anke Lakies in der W 45, die in 1:12:47 Stunden im WM-Ziel war und Silber an Heinrich Wilmink in der M 60, der in 1:08:33 Stunden in Aviles finishte

Starke Elite-Starter verfehlen Medaillen knapp

29 und 10 Sekunden fehlten den Elite-Startern zur WM-Medaille. Den Anfang machten am Samstag die Frauen. Dort gewann die Britin Emma Pallant in 1:56:45 Stunden. Leider fehlten der deutschen DTU-Kaderathletin Lisa Sieburger am Ende 29 Sekunden auf die Bronze-Medaille. Sieburger finishte als Vierte in 1:57:46 Stunden. In der Herren-Eliteklasse siegte Richard Murray (RSA) in 1:42:18 Stunden. Tobias Hibbe kam auf Platz 37 in 1:50:59 Stundn. Im gleichen Rennen, jedoch in der U23-Klasse fehlten Max Schröter lediglich 10 Sekunden auf den begehrten WM-Medaillenplatz. Schröter lief in 1:46:17 Stunden ins Ziel der U23-Klasse und war damit gleichzeitig 18. in der Männer-Elite. Es siegte in der U23 der Niederländer Jorik van Egdom in 1:42:41 Std.

(Norbert Braun)

Ernst

Zeh

GER

2471

00:51:08

00:03:08

01:16:47

00:03:46

00:28:29

1

02:43:21

75-79 Male AG

Wolfgang

Funk

GER

2476

01:09:55

00:03:45

01:30:06

00:03:47

00:40:00

1

03:27:36

80-84 Male AG

Heinrich

Wilmink

GER

1419

00:20:10

00:01:56

00:34:00

00:01:52

00:10:33

2

01:08:33

60-64 Male AG Sprint

Anke

Lakies

GER

1652

00:21:37

00:02:00

00:35:37

00:02:00

00:11:30

3

01:12:47

45-49 Female AG Sprint

Jörg

Stehle

GER

2411

00:41:26

00:02:05

01:07:39

00:02:13

00:23:01

4

02:16:27

60-64 Male AG

Günter

Birnbaum

GER

1488

00:31:39

00:02:55

00:51:50

00:03:18

00:18:18

4

01:48:03

75-79 Male AG Sprint

Lisa

Sieburger

GER

6

00:35:20

00:00:20

01:02:47

00:00:21

00:18:56

4

01:57:46

Elite Women

Max

Schröter

GER

62

00:31:58

00:00:21

00:56:34

00:00:20

00:17:02

4

01:46:17

U23 Men

Philipp-Johannes

Mueller

GER

2092

00:35:36

00:01:40

01:05:06

00:01:40

00:20:01

7

02:04:05

30-34 Male AG

Uli

Mix

GER

2410

00:42:35

00:02:21

01:13:38

00:02:34

00:25:21

9

02:26:31

60-64 Male AG

Susanne

Apfel

GER

1685

00:25:41

00:04:19

00:40:53

00:02:56

00:13:57

10

01:27:47

55-59 Female AG Sprint

Sandra

Morawitz

GER

2545

00:47:33

00:02:17

01:15:01

00:02:13

00:26:46

11

02:33:52

35-39 Female AG

Janet

Fieker

GER

2567

00:50:26

00:02:40

01:22:48

00:02:56

00:27:39

14

02:46:32

40-44 Female AG

Günther

Theer

GER

2409

00:46:29

00:02:16

01:16:06

00:03:07

00:27:04

15

02:35:03

60-64 Male AG

Max

Schröter

GER

62

00:31:58

00:00:21

00:56:34

00:00:20

00:17:02

18

01:46:17

Elite Men

Stefan

Meißner

GER

2091

00:38:12

00:02:16

01:09:04

00:01:58

00:20:34

19

02:12:06

30-34 Male AG

Tobias

Hibbe

GER

9

00:34:00

00:00:20

00:58:01

00:00:23

00:18:12

37

01:50:59

Elite Men

 

Zurück