Triathlondeutschland unterwegs – Ausblick 02. & 3. Juli 2016

30.06.2016 10:54 von Jonas Konrad

Am Wochenende trifft sich die internationale Lang-Distanz-Elite beim Ironman Frankfurt, der deutsche Nachwuchs startet beim Europacuprennen in den Niederlanden und die World Triathlon Series macht in Stockholm halt.

Ironman European Championships Frankfurt, Deutschland, 03. Juli 2016

Daniela Ryf (SUI) wird am Sonntag als Favoritin mit der Startnummer 1 am Langener Waldsee ins Rennen um die Ironman-Europameisterschaft gehen. Ebenfalls Chancen auf den Sieg oder einen Podestplatz rechnen sich die vielen deutschen Profi-Triathletinnen aus. Kristin Möller, Natascha Schmitt, Daniela Sämmler, Diana Riesler und Celia Kuch sind nur fünf der zwölf deutschen Starterinnen, die ab 6:32 Uhr über die Lang-Distanz starten werden.

Bereits zwei Minuten früher fällt der Startschuss der Herren. Sebastian Kienle und Andi Boecherer heißen die deutschen Top-Favoriten auf den Sieg, die allerdings mit starker Konkurrenz durch den Niederländer Bas Diederen und den US-Amerikaner Tim O´Donnell rechnen müssen. Neben Kienle und Boecherer starten zwölf weitere deutsche Herren im Elitefeld, u.a. Johann Ackermann und Christian Kramer.

ITU World Triathlon Stockholm, Schweden, 02. Juli 2016

Drei deutsche Eliteathleten werden bei der sechsten Station der World Triathlon Series in Stockholm an den Start gehen und um Punkte im WTS-Ranking kämpfen. Neben Gregor Buchholz, der es im Herrenrennen ab 18:51 Uhr u.a. mit dem Spanier Fernando Alarza und Jonathan Brownlee (GBR) zu tun bekommt, werden ab 16:06 Uhr im Damenfeld Laura Lindemann und Sophia Saller u.a. gegen Flory Duffy (BER), Jodie Stimpson (GBR) und Andrea Hewitt (NZL) antreten.

ETU European Cup Holten, Niederlande, 02. Juli 2016

Eine große deutsche Delegation macht sich am Wochenende auf den Weg in die Niederlande. In Holten finden neben den Europacup-Rennen der Elite auch Junioren-Europacuprennen statt. Im Elitefeld werden bei den Herren die beiden B(U23)-Kader-Athleten Valentin Wernz und Ian Manthey, sowie Christopher Hettich, Johannes Vogel und Lars Pfeifer an den Start gehen. Im Damenrennen starten Anna-Lena Pohl und Sara Baumann.

Auch das Feld der Junioren ist mit sechs DTU-Athleten besetzt. Hier werden Michael Haas, Paul Weindl, Lennart Faller, Nick Ziegler, Marc Trautmann und Frederik Henes an der Startlinie stehen, bei den Juniorinnen Annika Koch, Katharina Krüger und Isabel Neese.

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück