Triathlondeutschland unterwegs – Ausblick 25. & 26. Juni 2016

24.06.2016 11:44 von Jonas Konrad

Die deutsche Triathlon-Lang-Distanz Elite macht am Wochenende Pause, dafür starten die Duathleten auf der Lang-Distanz im Saarland. Außerdem geht es für die deutschen Cross-Triathleten zur EM in die Schweiz.

Powerman Germany St. Wendel, Deutschland, 26. Juni 2016

Ab 8 Uhr starten kommenden Sonntag die Lang-Distanz-Athleten in das Duathlon-Traditionsrennen in St. Wendel im Saarland. Über 10 Kilometer Laufen, 120 Kilometer Radfahren und erneut einen 20-Kilometer-Lauf sind in der Eliteklasse sechs aussichtsreiche deutsche Starter gemeldet. Neben Julia Viellehner und Katrin Esefeld bei den Damen wollen auch die Herren Zoltan Senczyszyn, Felix Köhler, Michael Wetzel und Duathlon-Urgestein Sebastian Retzlaff ins Rennen um die Podiumsplätze eingreifen. Die Konkurrenz ist jedoch groß, denn mit dem amtierenden Duathlon-Weltmeister über die Lang-Distanz Gaël Le Bellec aus Frankreich und der Drittplatzierten der diesjährigen Duathlon-EM in Kopenhagen Susanne Svendsen aus Dänemark gehen zwei der aktuell besten Lang-Distanz-Duathleten ebenfalls ins Rennen.

ETU Cross Triathlon European Championships Vallée de Joux, Schweiz, 25. Juni 2016

Ganz im Westen der Schweiz finden im Vallée de Joux, einem Hochtal im Schweizer Jura, am Samstag die ETU Europameisterschaften im Cross-Triathlon statt. Mit dabei sein wird auch Jens Roth, der als Vizemeister 2015 anreist und auch in diesem Jahr ins Rennen um den kontinentalen Titel eingreifen möchte. Daneben starten aus deutscher Sicht Veit Hoenle, Thomas Kerner und Hannes Wolpert, im Rennen der Juniorinnen wird Anna Pauline Saßerath an der Startlinie stehen.

Zurück