2. Triathlon-Bundesliga Süd: Neckarsulm vor dem Aufstieg

02.09.2016 11:00 von Jan Sägert

Knapp 27 Rennkilometer sind die Jungs vom Fujitsu Team Neckarsulm noch vom Aufstieg in die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga entfernt. Mit 76 Zählern führen sie die Tabelle vor dem fünften und letzten Wettkampf an. Verfolger Hansalog Services Göppingen (aktuell auf Platz 3) hat 68 Punkte auf dem Konto. In Baunatal steht am kommenden Wochenende ein Teamsprint (750 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) auf dem Programm. Nach zwei dritten Plätzen und den Tagessiegen am Rothsee und in Tübingen reicht dem Team um Julian Beuchert beim Finale ein vierter Platz, um die Zweitliga-Meisterschaft einzufahren. Neben Beuchert schickt der Tabellenführer Robin Siegel, Hannes Lang, Lennart Faller und Timo Hackenjos ins Rennen. Das nicht aufstiegsberechtigte Triathlon Team DSW Darmstadt, das mit zwei Siegen in die Saison gestartet war, danach aber etwas abbaute, will den Spitzenreiter in Baunatal noch einmal ärgern. Für die Hessen sollen es dieses Mal Julius Gatermann, Reinhard Becker, Felix Kirmaier, Finn Arndt und Uwe Drescher richten. Göppingen geht mit Hannes Bitterling, Benjamin Nagel, Michael Röhm, Matthias Braun und Jakob Urbez an den Start.

Das Finale: Abwechslungsreich und anspruchsvoll

Schauplatz des Finales der 2. Triathlon-Bundesliga Süd 2016 ist am Sonntag das Parkstadion Baunatal. Nach 30 Bahnen im 25-Meter-Becken des Sportbades geht es aufs Rad, wo eine abwechslungsreiche und knifflige 7-Kilometer-Runde drei Mal zu bewältigen ist. Denn im ersten Drittel jeder Runde geht es stetig bergauf. Die Entscheidung um den letzten Tagessieg der Saison fällt dann auf den finalen fünf Laufkilometern, die es ebenfalls in sich haben. Der Kampf um den Tagessieg dürfte in jedem Fall noch einmal spannend werden. Auch wenn das Fujitsu Team Neckarsulm faktisch als Aufsteiger in die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga feststeht.

Zurück