Triathlondeutschland unterwegs – Edmonton, Walchsee, Zofingen, Mooloolaba – Ausblick 4. September

01.09.2016 14:17 von Jonas Konrad

Welt- und Europameisterschaften warten am kommenden Wochenende auf die Triathleten der DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft, dazu versprechen auch die World Triathlon Series und die Ironman 70.3-WM Spannung.

ETU Europameisterschaften Mittel-Distanz Challenge Walchsee-Kaiserwinkl, Österreich, 4. September

159 Athleten der DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft reisen am Wochenende nach Österreich zum europäischen Titelrennen über die Mittel-Distanz. Mit Julia Gajer und Laura Zimmermann werden auch zwei deutsche Profi-Damen am Sonntagmorgen am Start stehen, bei den Herren gehen neben Sebastian Neef noch fünf weitere deutsche Starter im 38-köpfigen Profifeld ins Rennen.

Ironman 70.3 WM Mooloolaba, Australien, 4. September

Da Titelverteidiger Jan Frodeno auf einen Start bei der Ironman-WM über die Mittel-Distanz verzichtet, ruhen die deutschen Hoffnungen auf den Titel vor allem auf Sebastian Kienle. Aber auch der Bayreuther Andreas Dreitz könnte für eine kleine Überraschung sorgen, wird es aber an der australischen Küste mit starken Gegnern, wie beispielsweise dem Kanadier Lionel Sanders, zu tun bekommen. Neben Kienle und Dreitz werden auch Christian Hörper, Maurice Clavel, David Breuer und Paul Schuster am Start stehen.

Im Rennen der Damen geht mit Daniela Ryf die Topfavoritin und Titelverteidigerin ins Rennen um die 70.3-Krone. Aus deutscher Sicht werden neben Laura Philipp auch Natascha Schmitt, Ricarda Lisk und Astrid Stienen angreifen.

ITU Duathlon WM Lang-Distanz Zofingen, Schweiz, 4. September

Insgesamt 34 Sportlerinnen und Sportler gehen am Sonntag bei der ITU-WM Duathlon Lang-Distanz in Zofingen für die Deutsche Triathlon Union an den Start. Darunter Julia Viellehner, die WM-Zweite von 2015, und Katrin Esefeld, die im vergangenen Jahr knapp an einer Medaille vorbeilief.

Der Wettkampf über 10 Kilometer Laufen, 150 Kilometer Radfahren und weitere 30 Laufkilometer ist nicht nur die traditionsreichste, sondern auch eine der härtesten Duathlon-Veranstaltungen weltweit.

ITU World Triathlon Edmonton, Kanada, 4. September

Nach den Olympischen Spielen stehen in diesem Jahr noch die letzten zwei Stationen der World Triathlon Series für die Kurz-Distanz-Profis auf dem Programm. Sechs DTU-Athleten werden nach Kanada reisen, um dort im letzten Rennen vor dem Grand Final noch einmal um Platzierungen und Punkte im WTS-Ranking zu kämpfen.

Bei den Damen starten Hanna Philippin und Anja Knapp, als Favoriten gehen Flora Duffy (BER) und Jodie Stimpson (GBR) ins Rennen. Bei den Herren wird das DTU-Quartett aus Steffen Justus, Jonathan Zipf, Franz Löschke und Lasse Lührs an den Start gehen, Gegner sind u.a. Olympia-Silbermedaillengewinner Jonathan Brownlee (GBR) und der Spanier Mario Mola.

Die hier vorgestellten internationalen Events  und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Zurück