WM-Lang-Distanz Oklahoma: Julian Beuchert holt Gold, Donnelly auf Platz 15

26.09.2016 12:14 von Jan Sägert

Julian Beuchert hat sich seinen Traum erfüllt. Nach dem Titel bei den DTU Deutschen Meisterschaften Mittel-Distanz in Heilbronn und dem EM-Gold in Wiesbaden über die gleiche Distanz krönte der 24-Jährige seine Erfolgssaison in Oklahoma mit dem WM-Titel über die so genannte Nizza-Distanz (4 km Schwimmen, 120 km Radfahren, 30 km Laufen). In 6:30:32 Stunden kam er in der Gesamtwertung auf den 13. Platz - in der AK 20-24 siegte Beuchert mit einem Vorsprung von mehr als einer Stunde auf den Zweitplatzierten. Nur beim Schwimmen konnten seine gleichaltrigen Konkurrenten mit ihm mithalten, danach fuhr und lief der Deutscher auf und davon und holte eine weitere Goldmedaille für die DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft. Eine weitere WM-Plakette eroberte Christian Reinecke in der AK 30-34. Er benötigte für die insgesamt 154 Rennkilometer genau 7:25:27 Stunden und wurde dafür mit Bronze belohnt. Gunter Stecher, der dritte im Bunde der DTU-AK-Athleten konnte den Wettkampf nicht beenden.

Donnelly nach starkem Beginn auf Platz 15

Achtbar schlugen sich auch die beiden DTU-Vertreter in der Elitewertung. Der Darmstädter Sean Donnelly hielt beim Schwimmen und Radfahren mit den Besten mit - verlor auf der Laufstrecke aber viel Zeit und landete nach 6:40:45 Stunden auf dem 15. Rang. Auch Elmar Heger musste beim Laufen kämpfen. Er kam nach 7:14:31 Stunden noch eben unter die Top 20.

Zurück