Triathlondeutschland unterwegs - Alanya und Mallorca - Rückblick 15./16. Oktober

17.10.2016 15:04 von Jonas Konrad

Mit einem siebten Platz verabschiedet sich Justus Nieschlag in die Winterpause, Sophie Fischer siegte bei ihrem ersten internationalen Rennen in Alanya und auf Mallorca durfte Julian Mutterer einen Platz auf dem Treppchen feiern.

ETU Europacup Alanya, Türkei, 15.-16. Oktober

Justus Nieschlag sorgte mit einem siebten Platz beim Europacup-Rennen in Alanya für einen ordentlichen Saisonabschluss. Sechszehn Sekunden fehlten Nieschlag am Ende für einen Platz auf dem Treppchen. Die beiden weiteren deutschen Starter, Ian Manthey und Johannes Vogel, landeten auf den Plätzen 16 und 23. Der Sieg ging an den Russen Vladimir Turbayevskiy, das Rennen der Damen konnte die Britin Lucy Hall für sich entscheiden.

Äußerst erfolgreich endete das Junioren-Europacup-Rennen in der Türkei für Sophie Fischer. Bei ihrem Debüt auf europäischer Ebene konnte sich die Rostocker Nachwuchsathletin gegen ihre Konkurrentinnen aus der Türkei und Großbritannien durchsetzen und durfte im Ziel ihren ersten Sieg im ersten internationalen Rennen feiern.

Half Challenge Peguera-Mallorca, Spanien, 15. Oktober

Platz zwei für Julian Mutterer bei der zweiten Auflage der Half Challenge Peguera-Mallorca über die Mittel-Distanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen). Der Athlet des Kölner Triathlon Teams 01 musste sich im Süden Mallorcas nur Pieter Heemeryck aus Belgien geschlagen geben. Zweitbester deutscher Starter wurde Sebastian Neef auf Position zehn.

Bei den Damen verpasste Jenny Schulz auf Platz vier das Podium um weniger als eine Minute, Siegerin wurde die Spanierin Judith Corachan Vaquera.

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück