Triathlondeutschland unterwegs - Austin, Miyazaki, Sardinien, Bahamas – Ausblick 29.-30. Oktober

27.10.2016 10:00 von Jonas Konrad

Maximilian Schwetz und Linus Stimmel werden am kommenden Wochenende das letzte Weltcup-Rennen der Saison bestreiten, bevor es in die wohlverdiente Off-Season geht, während sich in Texas und auf Sardinien deutsche Triathleten über die Mittel-Distanz messen.

ITU Weltcup Miyazaki, Japan, 29. Oktober

Nach den Plätzen 19 und 39 am vergangenen Wochenende in Südkorea wollen Maximilian Schwetz und Linus Stimmel zum Finale der Weltcup-Saison 2016 in Japan noch einmal wichtige Punkte im ITU-Ranking sammeln. Mit ihnen an den Start gehen viele Athleten, die ebenfalls das Rennen in Tongyeong bestritten haben. So haben neben dem zuletzt siegreichen Uxio Abuin Ares aus Spanien, auch der Zweit- und Drittplatzierte aus Südkorea, Matthew Mcelroy (USA) und Vladimir Turbayevskiy (RUS), für das letzte Saisonrennen gemeldet.

Ironman 70.3 Austin, USA, 30. Oktober

Nach seinem erfolgreichen Comeback beim Ironman 70.3 Miami, das Michael Raelert auf Platz vier beenden konnte, will der Rostocker nun in Texas erneut über die Mittel-Distanz angreifen. Auch Swen Sundberg steht für das Rennen in der texanischen Hauptstadt auf der Startliste. Konkurrenz bekommen die beiden deutschen Athleten unter anderem mit Sam Appleton und Joe Gambles aus Australien sowie dem Amerikaner Ben Collins.

Challenge Sardinien, Italien, 30. Oktober

Sechs deutsche Profis haben für das Rennen auf der italienischen Insel gemeldet. Neben Renate Forstner und Suse Werner, die im Elitefeld der Damen starten werden, gehen im Herrenfeld Boris Stein, Jan Raphael, Jens Frommhold und Sebastian Bleisteiner in den Wettkampf über die Mittel-Distanz.

The Island House Triathlon, Bahamas, 28. bis 30. Oktober

Auf den Bahamas messen sich drei Tage lang jeweils 20 der weltbesten weiblichen und männlichen Kurz-, Mittel- und Lang-Distanz-Triathleten auf unterschiedlichen Kurzdistanz-Formaten: Am Ende wird aus der Gesamtzeit der Sieger ermittelt. Von den deutschen Triathleten sind Sebastian Kienle und Andreas Dreitz am Start. Titelverteidiger sind mit Gwen Jorgensen (USA) und Javier Gomez (ESP) die Kurz-Distanz-Weltmeister 2015, wobei Gomez in 2016 nicht an der Startlinie stehen wird. Mit Flora Duffy (BER) und Mario Mola (ESP) sind indes die weltbesten Kurz-Distanzler 2016 mit von der Partie.

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück