DTU-Leistungssport-Kader 2017 und Team "Tokio 2020" vorgestellt

22.11.2016 14:19 von Jan Sägert

Die Deutsche Triathlon Union geht mit einem achtköpfigen Leistungssport-B-Kader in das nacholympische Wettkampfjahr 2017. Mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen, ehrgeizigen Athleten wollen U23-Bundestrainer Ron Schmidt, der Saarbrücker Stützpunkttrainer Christian Weimer und ihr Team den Weg in die Zukunft gehen. An der Spitze des neu formierten Kaders steht die zweimalige Olympiateilnehmerin Anne Haug (Saarbrücken). Daneben haben sich die amtierende U23-Weltmeisterin Laura Lindemann (Potsdam), Hanna Philippin (Saarbrücken), Anabel Knoll (Davie/USA), der aktuelle DTU Deutsche Meister auf der Triathlon-Sprint-Distanz, Justus Nieschlag (Saarbrücken), Lasse Lührs (Alicante/ Spanien), Maximilian Schwetz und Jannik Schaufler (beide Saarbrücken) aufgrund ihrer Leistungen in der abgelaufenen Saison qualifiziert. In einen Sonder-Kader wurden Sophia Saller (Oxford/ Großbritannien) und Lasse Priester (Saarbrücken) aufgenommen.

Bundestrainer U23 Ron Schmidt: „Der Anfang ist gemacht“

Mit diesen zehn motivierten Athletinnen und Athleten sowie den beiden Juniorinnen Lena Meißner (Neubrandenburg) – DTU Deutsche Meisterin 2016 – und Lisa Tertsch (Harvard/ USA) wolle man nun gemeinsam den Weg in die Zukunft gehen, sagte Reinhold Häußlein, DTU-Vizepräsident Leistungssport, vergangene Woche im Rahmen des traditionellen Eröffnungslehrgangs am Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig. Mit den nächsten Olympischen Sommerspielen im Blick berief er die genannten Athleten zugleich ins Team „Tokio 2020“. Ron Schmidt, DTU-Bundestrainer U23, ergänzte: „Jetzt gilt es, dass wir als Team die anstehenden Aufgaben mit Geduld, Kraft und Zuversicht angehen. Der Anfang ist gemacht, ich freue mich sehr auf diese Arbeit.“ Zum neuen Trainerteam um Schmidt und Weimer gehören Athletiktrainer Rick Van Riemsdijk, Sportpsychologin Birte Steven-Vitense sowie Teamarzt Dr. Casper Grim.

Justus beendet aktive Laufbahn und wird Trainer

Nicht mehr im DTU-Kader vertreten sind Gregor Buchholz (Wiesbaden), Steffen Justus und Rebecca Robisch (beide Saarlouis), die ihre Kurz-Distanz-Karrieren nach vielen erfolgreichen Jahren für die Deutsche Triathlon Union beendet haben. Auch Anja Knapp (Dettingen), Jonathan Zipf (Saarbrücken) und Lisa Sieburger (Griesheim) gehören dem neuen Kader nicht mehr an. Steffen Justus, 2010 Vize-Weltmeister über die Triathlon-Kurz-Distanz, schlägt eine Trainerlaufbahn im Triathlon-Dachverband ein. „Wir freuen uns, dass er dem Triathlon in Deutschland und speziell uns als Verband mit seiner langjährigen Erfahrung erhalten bleibt“, so Reinhold Häußlein.

Der DTU-Kader 2017 im Überblick

Name Vorname Jahrgang Status Landesverband
Haug Anne 1983 B-Kader Saarland
Knoll Anabel 1996 B-Kader Bayern
Lindemann Laura 1996 B-Kader Brandenburg
Lührs Lasse 1996 B-Kader Brandenburg
Nieschlag Justus 1992 B-Kader Niedersachsen
Philippin Hanna 1992 B-Kader Saarland
Nygaard-Priester Lasse 1995 S-Kader Saarland
Saller Sophia 1994 S-Kader Bayern
Schaufler Jannik 1997 B-Kader Baden-Württemberg
Schwetz Maximilian 1991 B-Kader Saarland
Allgayer Gabriel 1998 C-Kader Bayern
Bogen Bianca 1998 C-Kader Sachsen
Hellwig Tim 1999 C-Kader Saarland
Horn Moritz 1999 C-Kader Brandenburg
Meißner Lena 1998 C-Kader Mecklenburg-Vorpommern
Neuburg Lena 1999 C-Kader Nordrhein-Westfalen
Schäfer Sue 2000 C-Kader Baden-Württemberg
Sönksen Peer 1998 C-Kader Mecklenburg-Vorpommern
Tertsch Lisa 1998 C-Kader Hessen/ Brandenburg
Völker Lina 1998 C-Kader Nordrhein-Westfalen
Weindl Paul 1999 C-Kader Saarland
Wiewald Philipp 1999 C-Kader Brandenburg

Zurück