Die DTU trauert um Markus Häusling

18.12.2016 13:12 von Oliver Kubanek

Die Deutsche Triathlon Union und der Triathlonsport allgemein trauern um Markus Häusling. Der Rollstuhlfahrer gehörte lange der Paratriathlon-Nationalmannschaft an und konnte viele nationale und internationale Erfolge feiern. Mit seinen Leistungen, seinem Engagement und seinem Auftreten hat er entscheidend dazu beigetragen, dass der Paratriathlon als Sportart zunehmend anerkannt und bekannt wurde. Häusling wird dem Triathlon und dem Behindertensport fehlen  - als Mensch und als Sportler.

Häusling, von Beruf Justizvollzugsbeamter, erlag der Ende 2015 diagnosizierten Krankheit ALS (Amyotrophe Lakteralsklerose) und wurde 45 Jahre alt. Wir wünschen seiner Familie und allen Hinterbliebenen Kraft und alles Gute.

Zurück