DTU erhält Förderung aus dem DOSB-Innovationsfonds

02.12.2016 13:55 von Oliver Kubanek

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) fördert seit vielen Jahren seine Mitgliedsorganisationen, unter anderem im Bereich der Sportentwicklung durch Mittel aus dem Innovationsfonds, den es seit dem Jahr 2007 gibt. Er setzt somit die Tradition der „Gemeinsamen Aktionen mit den Mitgliedsorganisationen“ des ehemaligen Deutschen Sportbundes fort. Eines der Themenfelder, für die Projekte aus dem Innovationsfonds 2015/2016 unterstützt werden, lautet: „Strategien zur Förderung von Ehrenamt und freiwilligem Engagement im Sportverein“. Die DTU hat zu diesem Thema eine Machbarkeitsstudie erstellt, welche auf den Erkenntnissen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit mit dem Titel: „Kann das Alumni-Konzept bei der Beschaffung von ehrenamtlichen Mitarbeitern in Sportverbänden (und Vereinen) helfen?“ basiert. Der DTU-Mitarbeiter und Referent für Marketing Matthias Teske hat diese Frage im Rahmen seiner Abschlussarbeit des Studiengangs zum Master of Business Administration mit dem Schwerpunkt „Sportmanagement“ behandelt und bringt die dadurch gewonnen Erkenntnisse nun in den Verband ein.

 

Medienkontakt DTU:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205 17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück