Saisonauftakt in Forst: Fast 300 Nachwuchstriathleten beim DTU Jugend-Cup 2016

04.05.2016 11:18 von Jan Sägert

Beim traditionsreichen Heideseetriathlon in Forst (Baden-Württemberg) wird am kommenden Wochenende der DTU Triathlon Jugend-Cup 2016 eröffnet. Im Laufe der Saison können sich die besten deutschen Nachwuchstriathletinnen und Nachwuchstriathleten bei insgesamt drei Rennen miteinander messen - und neben den DTU Deutschen Meistertiteln (23. Juli, Nürnberg) auch Startplätze für internationale Meisterschaften ergattern. Tickets für die Junioren-Europameisterschaften in Portugals Hauptstadt Lissabon (28. Mai) gibt es schon am Sonntag in Forst (Start: 9:00 Uhr). Die Meldezahlen für die Rennen am Wochenende unterstreichen die herausragende Bedeutung des seit 2005 ausgerichteten DTU Triathlon Jugend Cups. Fast 300 Anmeldungen aus den 16 Landesverbänden sowie den befreundeten nationalen Verbänden Frankreichs, Ungarns, Österreichs und der Schweiz gingen beim Veranstalter ein.

Moritz Horn Favorit bei den A-Jugendlichen

Für die B- und A-Jugendlichen - 226 Sportlerinnen und Sportler haben in diesen Altersklassen gemeldet - stehen 400 Meter Schwimmen im Heidesee, 10,5 Radkilometer auf einer Wendepunkt-Strecke sowie ein 2,4 Kilometer langer Lauf auf dem Programm. In der Jugend A geht der amtierende Junioren-Europameister im Duathlon, Moritz Horn (Potsdam), als klarer Favorit an den Start. Wenngleich dessen Fokus auf die EM in Portugal und weniger auf das Rennen in Forst ausgerichtet ist. "Er war zuletzt mit seinem Trainer Ron Schmidt im Trainingslager in Kienbaum und ist daher eventuell noch etwas müde", so Thomas Moeller, DTU Bundestrainer Nachwuchs. Horn ist nach seinem Sieg bei der DTU-Leistungsüberprüfung Ende Februar in Potsdam bereits für die kontinentalen Meisterschaften qualifiziert. Insgesamt erwartet Moeller - auch wegen der guten internationalen Beteiligung - für das Wochenende spannende Nachwuchsrennen.

Starkes Juniorenfeld

Dies gilt insbesondere für die beiden Wettkämpfe der Junioren, die über die Distanzen 750 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren und 4,8 Kilometer Laufen um Punkte und EM-Qualifikationsplätze kämpfen. Als Favoriten für das Rennen der jungen Damen mit 21 gemeldeten Athletinnen hat Thomas Moeller neben der vorqualifizierten Lisa Tertsch (Darmstadt) auch Lena Meißner (Neubrandenburg), Lena Neuburg (Erftstadt), Nina Eim (Itzehoe) und Sophie Fischer (Rostock) auf dem Zettel. Gleich 47 Athleten werden beim Wettkampf der Herren an der Startlinie des aktuell 14 Grad kalten Heidesees stehen. Hier favorisiert Moeller Marc Trautmann (Saarbrücken), Peer Sönksen (Neubrandenburg) und Jannik Schaufler (Saarbrücken), der am vergangenen Wochenende in Neckarsulm schon seinen ersten Saisonsieg feiern konnte.

Zurück