Triathlondeutschland unterwegs – Ausblick 07.& 08. Mai 2016

05.05.2016 13:10 von Jonas Konrad

Das erste richtig volle internationale Triathlonwochenende steht vor der Tür. Hier wie gewohnt eine Auswahl der Events mit deutscher Beteiligung.

Ironman 70.3 Mallorca, Spanien, 07. Mai 2016

Viele deutsche Triathleten werden sich am Samstag über die Mittel-Distanz auf Mallorca unter den knapp 3.000 Einzelstartern befinden. Auf der Startliste stehen neben dem zuletzt erfolgreichen Andreas Dreitz auch Timo Bracht, Markus Fachbach, Markus Thomschke, Johannes Moldan und Markus Hörmann.

Auch das Rennen der Damen ist stark besetzt. Kristin Möller, Natascha Schmitt, Verena Walter und Diana Riesler werden wieder mit dabei sein, allesamt im Vorjahr in den Top Ten platziert. Daneben hoffen auch Daniela Sämmler und Astrid Stienen auf Top-Platzierungen. Konkurrenz bekommt die große deutsche Gruppe u.a. mit Olympiasiegerin Nicola Spirig Hug (SUI), Leanda Cave (GBR) und Camilla Pedersen (DEN).

Ironman 70.3 North American Championships St. George, USA, 07. Mai 2016

Mit Sebastian Kienle und Michael Raelert kommen gleich zwei Podiumsanwärter aus Deutschland, auch wenn die Startliste einen spannenden Wettkampf verspricht. „Die Profiliste ist wirklich eindrucksvoll“, stellt Michael Raelert fest, der in St. George seinen Saisonauftakt feiern wird. „Gleich beim ersten Rennen des Jahres gibt es eine richtige Standortbestimmung.“ Brent McMahon, Ben Hoffmann, Tim O`Donnell und Lionel Sanders sind nur vier der 50 Profi-Herren, die in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen wollen. Auch Kienle will nach der Reifenpanne im letzten Rennen (Oceanside) wieder seine Radstärke ausspielen und das Renngeschehen mitbestimmen.

ITU Worldcup Cagliari, Italien, 08. Mai 2016

Steffen Justus wird eine Woche vor dem nächsten WTS-Rennen in Yokohama auf Sardinien noch einmal seine Form über die Sprint-Distanz testen. Im Rennen der Herren wird Justus es u.a. mit dem starken Italiener Fabian Alessandro und der norwegischen Nachwuchshoffnung Kristian Blummenfelt zu tun bekommen.

Im Damenrennen wird Lisa Sieburger ebenfalls auf ein starkes Starterfeld stoßen. Mit Vendula Frintova (CZE) geht die aktuell Viertplatzierte im WTS-Ranking in den Wettkampf auf der italienischen Mittelmeerinsel, ebenso wie Lisa Norden (SWE) und Lisa Perterer (AUT).

 Challenge Rimini, Italien, 08. Mai 2016

An der italienischen Adriaküste wird ein 29-köpfiges deutsches Team in die Elite- und Altersklassenwettbewerbe der Challenge Rimini eingreifen. Neben Podiumskandidat Per Bittner werden auch u.a. Sebastian Bleisteiner und Christian Otto im Elitefeld der Herren starten, bei den Damen wird Julia Viellehner ins Rennen gehen.

ITU World Cup Huatulco, Mexiko, 08. Mai 2016

Maximilian Schwetz wird nach seiner langen Verletzungspause wieder ins ITU-Renngeschehen einsteigen. Nach seinem Comeback beim Walliseller Triathlon in der Schweiz wird der Wettkampf in Mittelamerika die erste größere Standortbestimmung des Jahres für den Kaderathleten sein.

Zurück